Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Weiss Chemie Chemieunternehmen aus Haiger

Privat

Eigentümer

1815

Gründung

256

Mitarbeiter

Weiss Chemie ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Klebstoff- und Sandwichplattentechnologie setzt. In Europa gehört der international tätige Industriebetrieb zu einem der führenden Hersteller in beiden Segmenten.

Das Produktportfolio umfasst in der Sparte Klebstoffe mehr als 400 Varianten an Flächen- und Konstruktions-, Sekunden- sowie Spezial-Klebstoffen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Im Portfolio hat die Firma Weiss Chemie Cyanacrylate, Ein- und Zwei-Komponenten-PUR-Klebstoffe, Diffusionsklebstoffe, Hybrid-Klebstoffe sowie Epoxi-Klebstoffe, Dispersionsklebstoffe, Primer sowie Reiniger und Sonderprodukte.

Vervollständigt wird das Portfolio durch ein breites Spektrum an Zubehör, wie beispielsweise Handdruckpistolen zur Ausdosierung von Tandemkartuschen und Statikmischrohren zur homogenen Vermischung von 2-K-PUR-Klebstoffen. Hinzu kommen hochkonzentrierte Farbpigmente zum Einfärben von Klebstoffsystemen.

Ebenso fest im Sortiment bei Weiss Chemie verankert sind Sandwich- und Fassadenelemente. Hierzu zählen Glas-Alu Fassadenelemente sowie Vacupa Fassadenelemente.

Anwendung finden die Klebstoffe unter anderem im Brandschutz, im Containerbau, im Fensterbau, im Türenbau sowie in der Holz- und Möbelindustrie. Andere Einsatzbereiche sind der Trockenbau sowie die Werbeindustrie. Die Sandwichelemente werden im Anhängerbau in der Ein- und Durchbruchhemmung, bei der Energieeinsparung, im Fahrzeugbau, im Trennwandbau sowie im Tür- und Torbau und Schallschutz eingesetzt.

Die Geburtsstunde des Unternehmens schlug im Jahr 1815, als Philipp Carl Weiss die Genehmigung zur Errichtung einer Leimsiederei am unteren Mühlenweiher in Haiger erhielt. Hier konzentrierte sich die Firma auf die Produktion von Hautleim. 1857 kam es zur Übernahme des bereits erfolgreichen Leimgewinnungsbetriebs.

1905 wurden die räumlichen Kapazitäten zu knapp, sodass man sich dazu entschied, das Betriebsgelände zu vergrößern und zwei kleinere Leimsiedereien zu übernehmen. Um kurze Zeit später mit Kunstdünger handeln zu können, erhielt das Unternehmen einen eigenen Bahnanschluss mit eigener Rangierlok.

Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Firmengelände durch Fliegerbomben zerstört, sodass die Produktion zeitweise nicht fortgeführt werden konnte. Erst 1955 konnte die Produktion von Hautleimen in Gänze wiederaufgenommen werden. Vier Jahre später fiel der Startschuss für die Produktion von synthetischen Leimen und Klebstoffen. Im Jahr 1983 wurde die Produktion durch die Sandwichelementetechnik ergänzt.

Highlight im Jahr 1984 war der Beginn der Polyurethanchemie im Klebstoffbereich. 1989 fielen die neuen Produktions- und Lagergebäude einem Großbrand zum Opfer. Nach dem Wiederaufbau kurze Zeit später erwarb man das Unternehmen Pudol, das seinen Sitz in Niederdreisbach hat. Pudol hat sich insbesondere auf die Herstellung von Reinigungs- und Pflegeprodukten für Industrie, Handwerk und Handel spezialisiert.

Kennzeichnend für das Jahr 2001 war der Kauf der Firma Mallok, die in Herzebrock beheimatet ist. Mallok stellt Fassadenelemente her und ist Spezialist im Bereich Foliertechnik. Auch 2006 expandierte der Spezialist für Klebstoffsysteme und Sandwichelemente und gründete in Monroe, im US-Staat North-Carolina, das Unternehmen Weiss USA.

Ihren Sitz hat die Firma Weiss Chemie in der hessischen Stadt Haiger. Die Stadt befindet sich im nördlichen Teil des mittelhessischen Lahn-Dill-Kreises. Während im Werk I die Herstellung und der Vertrieb von Klebstoffen, Spezial-Reinigern und Sandwichelementen im Mittelpunkt steht, konzentriert man sich im Werk II in Herzebrock auf die Herstellung und den Vertrieb von Fassadenelementen. Zudem spielt die Foliertechnik eine wesentliche Rolle.

Ferner ist das Unternehmen in Niederdreisbach vertreten. Schwerpunkte sind die Herstellung und der Vertrieb von Reinigungschemie und Pflegeprodukten. Außerhalb Deutschlands ist das Unternehmen in der US-amerikanischen Stadt Monroe zu Hause. An diesem Standort richtet der Mittelständler den Fokus auf den Vertrieb von Klebstoffen und Spezial-Reinigern. (tl)

Chronik

1815 Gegründet von Philipp Carl Weiss
1914 Gründung von Pudol
1989 Großbrand
1993 Übernahme der Firma Pudol in Niederdreisbach
2001 Übernahme der Firma Mallok in Herzebrock

Branchenzuordnung

20.59 Herstellung von sonstigen chemischen Erzeugnissen a. n. g.
wer-zu-wem Kategorie: Chemieunternehmen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Weiss Chemie Familie)

Unser Zugang zum Preis von 358,80 €* bestellen

TOP 85.000 Adressen
30 Oberkategorien und 300 Branchen
33 Regierungsbezirke
Regelmäßig journalistisch aufbereitet und gepflegt.

Adresse

Weiss Chemie + Technik GmbH & Co. KG

Hansastr. 2
35708 Haiger

Telefon: 02773-815-0
Fax: 02773-815-100
Web: www.weiss-chemie.com

Jürgen Grimm

Ehemalige:
%GESCHAEFTSFUEHRER-EHEMALIGE-ITEMS%

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich
Werk Herzebrock, 33442 Herzebrock-Clarholz
 05245-9241-0

Pudol Chemie GmbH & Co. KG, 57520 Niederdreisbach
 

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Weiss Chemie Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 256 in Deutschland
Umsatz: 69 Mio. Euro (2016)
Filialen: 3
Gegründet: 1815

Handelsregister:
Amtsgericht Wetzlar HRA 5059
Amtsgericht Wetzlar HRB 3070

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE111798978
Kreis:
Region:
Bundesland: