Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

AKAD Die Privat-Hochschulen
Hochschulen aus Stuttgart
Download Unternehmensprofil

> 228 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1959 Gründung

> Investoren Eigentümer

AKAD Bildungsgesellschaft mbH

Heilbronner Str. 86

70191 Stuttgart

Kreis: Stuttgart

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 0711-81495-0

Fax: 0711-81495-999

Web: www.akad.de

Gesellschafter

Aurelis B.V. (Niederlande)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 2272
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN: DE176063082

Kontakte

Geschäftsführer
Prof. Dr. Ronny Alexander Fürst
Dr. Daniel Boese
Die AKAD Hochschulen sind ein privater deutscher Fernhochschulverband.

Ihr Konzept basiert auf einer Mischung aus Fernstudium, Präsenzseminaren und Online-Studium, wobei die Seminare etwa zwanzig Prozent ausmachen. An Abschlüssen können die Studenten entweder ihren Bachelor machen, aber auch ein Diplom oder Master erwerben. Die AKAD schneidet ihr Angebot speziell auf die Bedürfnisse bereits berufstätiger Menschen zu, die nebenher studieren wollen.

Ihre Fachrichtungen sind Wirtschaft, Technik und Sprachen. Des Weiteren verfügt das Bildungsunternehmen über den Geschäftsbereich AKAD Business. Der widmet sich der Weiterbildung und Personalentwicklung für Unternehmen. Dafür entwickelt es maßgeschneiderte Firmenkonzepte.

Die AKAD verfügt über vier Hochschulstandorte im Bundesgebiet. In Lahr im Schwarzwald steht eine wissenschaftliche Hochschule. Drei weitere staatlich anerkannte Hochschulen befinden sich in Leipzig, Pinneberg bei Hamburg und am Firmenhauptsitz in Stuttgart. Dazu kommen drei Studienzentren in Düsseldorf, Frankfurt am Main und München.

Finanzieren tut sich das Unternehmen ausschließlich über Studiengebühren beziehungsweise Firmengelder für bestimmte Maßnahmen. Öffentliche Mittel werden nicht in Anspruch genommen. Mutterkonzern ist der Berliner Cornelsen Verlag, der zu den großen deutschen Schulbuch- und Lernsoftwareverlagen gehört.

Entstanden ist die AKAD 1956 in Zürich als Akademikergemeinschaft für Erwachsenenfortbildung. Die Expansion nach Deutschland folgte drei Jahre später mit der Eröffnung der Stuttgarter Lerneinrichtung. 1962 eröffneten Schulen in Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München. Die Pinneberger Vertretung wurde 1980 als bundesweit erste private Fernhochschule gegründet. Die Hochschulen in Stuttgart, Leipzig und Lahr begannen 1991,1992 beziehungsweise 1996.

Die Cornelsen Verlagsgruppe stieg 1999 ein. Die Cornelsen Verlagsgruppe zählt zu den führenden Verlagsunternehmen im deutschsprachigen Raum. (sc)


Suche Jobs von AKAD Die Privat-Hochschulen
Hochschulen aus Stuttgart

Chronik

1959 Gründung der Hochschule
2014 Übernahme durch Aurelis

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hochschulen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.205.109.152 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog