Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Akro-Plastic Komponentenhersteller aus Niederzissen

Stiftung

Eigentümer

1988

Gründung

140

Mitarbeiter

Akro-Plastic ist eine Firma aus der Kunststoffindustrie, die ihr Augenmerk auf die Herstellung technisch hochwertiger Materialien richtet. Die Firma ist Spezialist für anwendungsorientierte Kunststoffcompounds. Akro-Plastic ist auf dem deutschen und auf dem europäischen Markt präsent. Das Unternehmen gehört zur K.D. Feddersen Stiftung.

Die Veredelung von Standardkunststoffen und Technischen Kunststoffen wird bei Akro-Plastic großgeschrieben. Zum Portfolio zählen zudem Hochleistungspolymere. Anwendung finden die Produkte der Firma Akro-Plastic unter anderem in der Automobilbranche, im Bereich Elektronik, im Maschinenbau sowie in der Sport- und Freizeitbranche.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1949 gründete Karl-Detlef Feddersen die Firma K.D. Feddersen und Co. Er handelte mit chemischen Produkten. Drei Jahre nach der Gründung kaufte Karl-Detlef Feddersen die Norddeutsche Überseegesellschaft in Hamburg. Hierbei handelt es sich um ein im Jahr 1919 gegründetes Handelsunternehmen, das sein Hauptaugenmerk auf technische Produkte richtet.

Im Jahr 1955 nahm K.D. Feddersen zum ersten Mal in seiner noch jungen Firmengeschichte Kunststoffe ins Sortiment auf. Nach dem Tod von Karl-Detlef Feddersen, im Jahr 1958, wurde die Feddersen Stiftung alleiniger Eigentümer der Unternehmensgruppe. Höhepunkt für das Unternehmen im Jahr 1968 war der Abschluss eines Distributionsvertrages mit der Firma Hoechst.

Im Jahr 1978 hat Uwe Voß zusammen mit der Feddersen-Gruppe das Unternehmen Voß Edelstahlhandel ins Leben gerufen. Sieben Jahre nach der Gründung wurde die K.D. Feddersen Holding alleiniger Eigentümer der Firmengruppe. 1988 kam es zur Übernahme der Firma Aktro-Plastic, ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Spezialkunststoffen spezialisiert hat.

1992 kaufte man die in ihren Ursprüngen bis ins Jahr 1867 zurückreichende Schlubach-Gruppe. Den chinesischen Markt entdeckte das Unternehmen im Jahr 1998 und gründete einen Standort in Shanghai.

Später rief Aktro-Plastic die Firma Akro Engineering Plastics ins Leben. Im Jahr 2006 entstand mit der Gründung von Voss Stainless UK das erste Tochterunternehmen, Voß Edelstahlhandel. Ein Jahr später übernahm K.D. Feddersen in Anderstorp die schwedische Firma Materialdepån Norden AB.

Die Firma ist im rheinland-pfälzischen Niederzissen beheimatet. Die Gemeinde ist im Landkreis Ahrweiler gelegen. Weitere Produktionsstätten befinden sich in China. (tl)

Chronik

1988 Übernahme durch die K.D. Feddersen-Stiftung
2012 Betriebserweiterung in Niederzissen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (K.D. Feddersen-Stiftung)

Adresse

AKRO-PLASTIC GmbH

Im Stiefelfeld 1
56651 Niederzissen

Telefon: 02636-97420
Fax: 02636-974231
Web: akro-plastic.com

Andreas Stuber (49)
Dirk Steinbrück (50)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 140 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1988

Handelsregister:
Amtsgericht Koblenz HRB 12227

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811117257
Kreis: Ahrweiler
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
K.D. Feddersen-Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AKRO-PLASTIC GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro