Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Alb Gold
Lebensmittelhersteller aus Trochtelfingen
Download Unternehmensprofil

> 168 Mitarbeiter

> Umsatz: 87 Mio. Euro (2017)

> 1968 Gründung

> Familien Eigentümer

Alb-Gold Teigwaren GmbH

Im Grindel 1

72818 Trochtelfingen

Kreis: Reutlingen

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07124-9291-0

Fax: 07124-9291-900

Web: www.alb-gold.de

Gesellschafter

Freidler Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 370227
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811256536

Kontakte

Geschäftsführer
Irmgard Freidler - früher bei Teigwaren Riesa
Alb-Gold ist ein Hersteller hochwertiger schwäbischer Teigwarenspezialitäten, deren Zutaten gentechnikfrei gewonnen werden.

Die Produktpalette setzt sich aus mehr als 150 Nudelsorten zusammen, die unter den Markennamen ALB-GOLD, Bechtle und Beste Landqualität vertrieben werden. Sie reicht von den Klassikern der Hausmacher Eierteigwaren wie Walznudeln, Suppeneinlage oder Schleifchen über Emmer-, Einkorn- und Dinkelnudeln bis zu den beliebten süditalienischen Pasta-Ausformungen wie Orecchiette oder Fagiolini.

Nachweislich sind alle dafür verwendeten Produkte frei von Gentechnik. Sowohl der Getreideanbau für die Nudelherstellung als auch für die Futtermittelproduktion wird ständig darauf überprüft. Das gilt auch für den Hof, der die Eier produziert und seinen Hühnern eben nur überprüfte Futtermittel gibt.

Für den Verzicht auf gentechnisch behandelte Produkte setzte sich die Familie Freidler seit mehreren Jahren mit etlichen weiteren in Baden-Württemberg ansässigen Betrieben und Unternehmen ein. Daraus resultiert die gentechnikfreie Region Oberrhein mit 2.700 Vertragspartnern im Januar 2009 geworden.

In Trochtelfingen auf der Schwäbischen Alb befindet sich der Stammsitz des Unternehmens. Dort ist seit 2002 auch ein modernes Kundenzentrum das Interessierten weit reichende Einblicke in die Produktion bietet. Die Kapazität des Werks liegt bei täglich rund 50 Tonnen Nudeln.

Franz Freidler machte direkt bei Trochtelfingen 1968 einen Geflügelhof auf. 1977 begann nach dem Firmeneintritt von Klaus Freidler die Fertigung von Teigwaren, für die fünf Jahre später die erste vollautomatische Produktionslinie in Betrieb genommen wurde. Seit 2007 läuft die Nudelproduktion vollständig mit nachweislich gentechnikfreien Rohstoffen.

Nach dem frühen Tod von Klaus Freidler im Jahr 2010 wird das Familienunternehmen von seiner Ehefrau und seinen Söhnen weitergeführt. (sc)


Suche Jobs von Alb Gold
Lebensmittelhersteller aus Trochtelfingen

Chronik

1968 Gegründet von Franz Freidler als Geflügelhof
1977 Klaus Freidler beginnt mit der Fertigung von Teigwaren
1977 Klaus Freidler beginnt mit der Produktion von Nudeln
2010 Klaus Freidler stirbt, Ehefrau und Söhne übernehmen
2010 Plötzlicher Tod von Klaus Freidler
2018 Übernahme von Al Denta Pasta Company in den USA

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Lebensmittelhersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Freidler Familie)

No-Name-Produkte von Alb Gold
Lebensmittelhersteller aus Trochtelfingen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.22.210 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog