Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Aleris Aluminiumwerke aus Koblenz

Konzern

Eigentümer

1964

Gründung

2349

Mitarbeiter

Aleris ist ein weltweit führender Anbieter von Aluminium-Walzproduukten und Profilerzeugnissen. Weitere Geschäftsfelder sind das Aluminiumrecycling und Sonderlegierungen. Darüber hinaus ist Aleris im Zinkrecycling tätig und in den USA ein führender Hersteller von Zinkmetall und hochwertigen Zinkprodukten, wie Zinkoxid und Zinkstaub.

Zu den Kunden von Aleris zählen Unternehmen aus den Branchen Luft- und Raumfahrt, Hoch- und Tiefbau, Behälter und Verpackung, Metallvertrieb und Transport.

Der Hauptsitz der Gesellschaft befindet sich in Beachwood, Ohio, einem Vorort von Cleveland. Weltweit hat Aleris 50 Betriebsstätten in Nordamerika, Europa, Südamerika und Asien.

Werke in Deutschland
  • Koblenz
Das Koblenzer Werk ist einer der weltweit führenden Anbieter qualitativ hochwertiger Aluminiumwalzprodukte. Das Werk wurde 1964 von der Firma Kaiser gegründet und gehörte von 1970 bis 1976 zur Hälfte auch der Preussag. 1987 wurde es an Koninklijke Hoogovens verkauft und wurde im Zuge der Fusion mit British Steel 1999 zu Corus.
  • Bonn
In Bonn wird werden mit Hilfe von drei Strangpressen Aluminiumprofile für zahlreiche Anwendungsbereiche hergestellt.
  • Bitterfeld
Der Standort in Bitterfeld ist einer der ältesten Aluminiumstandorte überhaupt in Deutschland. In Bitterfeld werden Aluminiumprofile für den Maschinenbau über die Bauindustrie bis hin zur Fahrzeugindustrie hergestellt.
  • Vogt
In Vogt werden Aluminiumprodukte Fenster-, Fassaden- und Dachsysteme für die Bauindustrie hergestellt.

Aleris Deutschland entstand 2006 durch den Verkauf von Corus Aluminium Profiltechnik und Corus Aluminium Walzprodukte an Aleris International. (sd)

Chronik

1964 Gründung Werks Koblenz von Kaiser Aluminium
1970 Die Preussag übernimmt 50 Prozent
1976 Kaiser Aluminium hält wieder 100 Prozent der Anteile
1987 Übernahme durch Koninklijke Hoogovens
1999 Fusion von Koninklijke Hoogovens und British Steel
2006 Übernahme durch Aleris
2009 Chapter 11 (Insolvenz) von Aleris in den USA
2010 Beendigung des Insolvenzverfahrens in den USA
2012 Übernahme der Gießerei in Voerde

Adresse

Aleris Rolled Products Germany GmbH

Carl-Spaeter-Str. 10
56070 Koblenz

Telefon: 0261-891-0
Fax: 0261-891-7342
Web: www.aleris-europe.com

Gerhard Trilling (48)

Ehemalige:
Dr. Klaus Dulle () - bis 22.01.2015
Alfred Haszler ()
Oli-Matti Saksi ()
Ralf Zimmermann ()
Werk Bitterfeld, 06749 Bitterfeld-Wolfen
 03493-72231

Aleris Recycling (German Works) GmbH, 41515 Grevenbroich
 02181-1645-0

Werk Bonn, 53117 Bonn
 0228-5580

Werk Deizisau, 73779 Deizisau
 07153-61032-0

Werk Toeging, 84513 Töging
 02181-1645-0

Werk Vogt, 88267 Vogt
 07529-999-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.349 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1964

Handelsregister:
Amtsgericht Koblenz HRB 4239

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 51.130.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811135167
Kreis: Koblenz
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Aleris International (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Aleris Rolled Products Germany GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro