ASF-Anker
Hersteller von Verbindungstechnik aus Balve
Download Unternehmensprofil

> 39 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1924 Gründung

ASF-Anker Anton Schmoll GmbH

Im Braukhaussiepen 7

58802 Balve

Kreis: Märkischer Kreis

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02375-91860

Fax: 02375-5980

Web: asf-anker.de

Gesellschafter

Familie Schmoll
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Arnsberg HRB 4704
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 52.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811338128

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 50.668 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Reiner Schmoll
Die Firma ASF-Anker ist renommiert für abnorme Schrauben.

Im Zentrum des familiengeführten Unternehmens aus Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Balve steht die Produktion von Schrauben in immensen Dimensionen. Als Längenrekord wurden 34 Meter entwickelt.
Hergestellt werden vielseitige Lösungen. Durch die Realisation von komplexen Aufgabenstellungen hat der Anbieter eine internationale Bekanntheit erzielt.

Im Bereich Wasserbau liegen die Kernkompetenzen auf Verankerungselemente für Spundwandbauwerke. Die Ausrüstungsteile erstrecken sich von Poller über Doppelpoller bis zu Spundwandholmen und Steigleitern.
An Verbindungstechniken werden Lösungen entsprechend der Normen realisiert. Kernkompetenzen sind jedoch komplexe Produkte, die von der Normmasse abweichen. Bezüglich der Geotechnik liegt der Schwerpunkt auf Bohrverpress-Pfählen.

Die Betriebsfläche umfasst 25.000 Quadratmeter für die Herstellung und das Lager. Zur Minimierung der Reaktionszeiten sind ständig Rund- sowie Formstahlmaterialien verfügbar. Verarbeitet werden rund zwanzig verschiedene Stahlsorten mit Stückgewichten bis maximal zwei Tonnen.

Als Referenzen sind Projekte für das Kraftwerk Neurath und den Israel Carmel Port in Haifa aufgelistet. Zudem war der Betrieb in TV-Medien mit Beiträgen der Sendung Galileo sowie Abenteuer Leben vertreten.

Gegründet wurde das Unternehmen während dem ersten Weltkrieg durch Anton Schmoll für die Produktion von Kutschen-Fuhrwerken. Um 1930 lag der Schwerpunkt auf Bolzen sowie Schrauben. Seit 1990 werden Rundstahlverankerungen entwickelt. Errichtet wurde für das erweiterte Programm ein zusätzlicher Produktionsstandort. Im Geschäftsjahr 2020 erfolgten Investitionen rund um die Sparte Geotechnik. Mittlerweile hat die dritte Generation die Leitung inne. (fi)


Suche Jobs von ASF-Anker
Hersteller von Verbindungstechnik aus Balve

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Verbindungstechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.179.111 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog