Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AWG Fittings Hersteller von Feuerschutztechnik aus Ballendorf

Konzern

Eigentümer

1871

Gründung

210

Mitarbeiter

AWG Fittings ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder im mobilen und stationären Brandschutz liegen. Der Spezialist für Lösch- und Rettungstechnik gehört auf diesem Gebiet zu den weltweit führenden Herstellern. Das Unternehmen ist ein Komplett-Anbieter von Feuerwehrarmaturen, Brandschutz-Einrichtungen und hydraulischen Rettungsgeräten.

Das Produktportfolio setzt sich aus rund 40.000 Einzelteilen, Halbfertigwaren und Fertigwaren zusammen. Hierzu zählen unter anderem stehende und hängende Einspeisearmaturen, Turbospritzen, Ventilverteiler, Düsen, Turbofighter sowie Festkupplungen.

Ebenso fester Bestandteil des Portfolios sind umschaltbare Schaumrohre sowie Rückflussverhinderer mit Rohrbelüfter. Standrohre sowie Sammelstücke mit Rückflussverhinderer runden das Spektrum des europäischen Marktführers ab.

Zur Kundschaft von AWG Fittings zählen Feuerwehren, Industrieunternehmen sowie weitere Anwender auf der ganzen Welt. 2013 betreuten Handelsvertreter Kunden in insgesamt 79 Ländern.

Die Wurzeln des heutigen Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1871. In jenem Jahr wurde nicht nur die Firma Albach gegründet, sondern es entstand auch die Marke Alco. 1890 kam es zur Erfindung und Patentierung der Storz-Kupplung. Ein Marksein in der Firmengeschichte war im Jahr 1904 die Gründung der Firma Hornung, aus der später AWG Fittings wurde.

Im Jahr 1940 begann man sich auf Löschtechnik zu spezialisieren. Zehn Jahre später entstand das Produkt Kübelspritze mit Fußbedienung. Nachdem die Firma 1968 zwei Monitore für die Bohrinsel Onkel John in Norwegen Holmenkolm baute, stattete man zwei Jahre später Müllverbrennungsanlagen mit manuell bedienbaren Monitoren aus.

1972 machte das Unternehmen AWG Fittings mit der Produktneuheit AWG Turbotauchpumpe auf sich aufmerksam. Sechs Jahre später nahm der Spezialist für Lösch- und Rettungstechnik einen russischen Gost-Standard ins Lieferprogramm auf. Hinzu kam 1994 der italienische UNI-Standard. Im Jahr 2000 machte sich AWG Fittings mit der Turbospritze auf dem Feuerwehrmarkt einen Namen.

Im Jahr 2010 erhielt die Firma den größten Auftrag der Firmengeschichte. AWG stattete fortan 250 Einsatzfahrzeuge in Nordafrika aus. 2011 wurde die Firma Lancier Hydraulik eingegliedert. Zudem zog sie nach Giengen um. Kurz darauf wurde das Unternehmen Albach in AWG Fittings integriert.

Der Spezialist für Lösch- und Rettungstechnik ist im baden-württembergischen Ballendorf beheimatet. Die Gemeinde befindet sich im Alb-Donau-Kreis. Ein weiterer Standort liegt in Giengen. (tl)

Chronik

1871 Unternehmensgründung
1890 Erfindung der Storz-Kupplung
1940 Spezialisierung auf Löschtechnik
2010 Übernahme durch Paragon Partners
2011 Übernahme Lancier Hydraulik
2016 Verkauf an Lukas Hydraulik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (IDEX Corporation)

Adresse

AWG Fittings GmbH

Bergstr. 25
89177 Ballendorf

Telefon: 07340-918898-0
Fax: 07340-918898-299
Web: www.awg-fittings.de

Georg Bauer (55) - vorher Hyfra
Uwe Kirchner (54)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 210 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1871

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 725886

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Alb-Donau-Kreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
IDEX Corporation (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Idex Corporation
WKN: 877444 (ID7)
ISIN: US45167R1041

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AWG Fittings GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro