Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lukas Hydraulik Komponentenhersteller aus Erlangen

Konzern

Eigentümer

1945

Gründung

195

Mitarbeiter

Lukas ist eine Firma, deren Kernaufgaben in der Herstellung von Hydraulikprodukten liegen. Sie kommen in erster Linie in der Industrie sowie im Bahn- und Nahverkehr zum Einsatz. Das Unternehmen unterteilt sich in die Geschäftsbereiche Rettung, Industrie und Aufgleissysteme.

In der Unternehmenssparte Rettung bietet das Unternehmen Rettungsprodukte, wie etwa Rettungszylinder, Schneid- und Türöffner, Verlängerungs-Schlauchpaare sowie Anschluss-Schlauchpaare. Darüber hinaus besteht das Spektrum aus Schneidgeräten und Spreizern.

Das Unternehmen bietet in der Sparte Industrie ein breites Spektrum an Hubzylindern. Hierzu zählen unter anderem einfach- und doppelwirkende Leichtmetallzylinder sowie einfach- und doppelwirkende Hohlkolbenzylinder. Hinzu kommen einfach- und doppelwirkende Teleskopzylinder, Edelstahlzylinder, einfach- und doppeltwirkende Stahlzylinder sowie Stahl-Hohlkolbenzylinder.

Spezialzylinder, Flachzylinder, Zugzylinder, Kompaktzylinder sowie Kurzhub-Edelstahlzylinder, Spreizschnäbel, Kurzhub-Verriegelungszylinder und Verriegelungszylinder, Pumpen sowie Industrieschneidgeräte runden das Angebot ab.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ans Ende des Zweiten Weltkrieges. 1945 wurden mehrere Unternehmensteile der Firma Frieseke und Hoepfner in Erlangen zusammenführt. Im Jahr 1948 begann das Unternehmen mit der Entwicklung von Hydraulikprodukten - die Basis für das heutige Produktprogramm.

Im Jahr 1955 wurde die Firma Frieseke und Hoepfner durch Gesellschafter des FAG Konzerns Schweinfurt übernommen. Sieben Jahre später führte man die Lukas-Aufgleisausrüstung für Schienenfahrzeuge aller Art ein. 1972 stand die Einführung der Lukas-Rettungstechnik im Vordergrund. 1981 wurde die Firma in den FAG Konzern eingegliedert.

Das Jahr 1990 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen des Umzugs an den neuen Firmenstandort in Erlangen-Eltersdorf. 1993 kam es zur Übernahme durch das Management von Lukas Hydraulik. Zudem wurde die Firma in Lukas Hydraulik umbenannt.

Wiederum zwei Jahre später wurde die Firma in die Idex Corporation integriert. Vorerst letzter Höhepunkt in der Unternehmensgeschichte war im Jahr 2010 die Einführung des Produkts Edraulic. Hierbei handelt es sich um die nächste Generation elektrohydraulischer Rettungstechnik.

Der Firmensitz liegt im bayerischen Erlangen. Die Stadt befindet sich Regierungsbezirk Mittelfranken. (tl)

Chronik

1945 Zusammenlegung von Frieseke und Hoepfner
1955 Übernahme durch Gesellschafter des FAG Konzerns
1981 Eingliederung in den FAG Konzern
1990 Umzug nach Erlangen-Eltersdorf
1993 MBO und Umbenennung in Lukas Hydraulik
1995 Übernahme durch die IDEX Corporation

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (IDEX Corporation)

Adresse

LUKAS Hydraulik GmbH

Weinstr. 39
91058 Erlangen

Telefon: 09131-698-0
Fax: 09131-698-394
Web: www.lukas.com

Sven G. Killmer ()
Uwe Kirchner (54)
Joachim Liehr (52) - vorher De-Sta-Co

Ehemalige:
Rainer Siegismund () - bis 29.04.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 195 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1945

Handelsregister:
Amtsgericht Fürth HRB 6505

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE223224355
Kreis: Erlangen
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
IDEX Corporation (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Idex Corporation
WKN: 877444 (ID7)
ISIN: US45167R1041

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
LUKAS Hydraulik GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro