Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

BHS Tabletop
Porzellanfabriken aus Selb
Download Unternehmensprofil

> 1100 Mitarbeiter

> Umsatz: 121 Mio. Euro (2017)

> 1879 Gründung

> Investoren Eigentümer

BHS tabletop Aktiengesellschaft

Ludwigsmühle 1

95100 Selb

Kreis: Wunsiedel i.Fichtelgebirge

Region:

Bundesland: Bayern

Porzellanfabrik Weiden Gebr. Bauscher

92637 Weiden

0961-82-0


Porzellanfabrik Schönwald

95173 Schönwald

09287-56-0

Telefon: 09287-73-0

Fax: 09287-73-1114

Web: www.bhs-tabletop.de

Gesellschafter

Serafin Privat Holding
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert: BHS tabletop AG
WKN: 610200 (HUL)
ISIN: DE0006102007

Handelsregister

Amtsgericht Hof HRB 98
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 8.724.685 Euro
Rechtsform:

UIN: DE132947865

Kontakte

Vorstand
Gerhard Schwalber
Christoph Auer
Gernot Egretzberger - früher bei Perlon Nextrusion
Rainer Schwarzmeier
BHS Tabletop ist der Weltmarktführer bei Porzellan für das Hotel- und Gastronomiegewerbe sowie für die Gemeinschaftsverpflegung.

Der Firmenname steht für die Traditionsmarken Bauscher, Tafelstern, ehemals Hutschenreuther Hotel und Schönwald, die mehr als 130 Jahre Porzellanexpertise aufweisen.

Ob Festbankett im Kreml, Frühstück im New Yorker Waldorf Astoria oder Lunch im Luxushotel Burj Al Arab in Dubai weltweit Tafeln Gäste von Tellern der BHS tabletop AG. Zu den Kunden gehören aber nicht nur Hotels und Restaurants sondern auch Kantinen und Krankenhäuser, Flug- und Schifffahrtslinien sowie die Profis für Außer-Haus-Verpflegung. Das Unternehmen verkauft pro Jahr im In- und Ausland mehr als 40 Millionen Geschirre und hat damit einen Weltmarktanteil von rund 10 Prozent. Die Hälfte der Produktion geht in den Export.

Die Zentrale und das Logistikzentrum befinden sich in Selb. Produziert wird an den traditionsreichen Standorten in Selb, Schönwald und Weiden.

Bauscher wurde 1881 von August und Conrad Bauscher gegründet. Schönwald wurde 1879 von Johann Nicol Müller gegründet.

Hauptaktionäre der AG sind die Deutsche Bank und die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft mit jeweils 28,9 Prozent sowie die ProHeq. Letztere, eine Tochter der WMF AG, steht für Hotelausstattungen. Unter dem Dach der ProHeq sind die Marken Gebrüder Hepp, WMF Hotel und der Gastro Großhändler Boehringer GastroProfi organisatorisch vereint. (sd)

Wesentliche Mitbewerber von BHS Tabletop
Porzellanfabriken aus Selb
sind Rosenthal, Villeroy & Boch.


Suche Jobs von BHS Tabletop
Porzellanfabriken aus Selb

Chronik

1879 Johann Nicol Müller gründet Schönwald
1881 August und Conrad Bauscher gründen eine Porzellanfabrik
1927 Übernahme durch Kahla
1927 Bauscher wird von Hutschenreuther übernommen
1972 Kahla wird von Hutschenreuther übernommen
1998 Aus Hutschenreuther wird die BHS Tabletop AG
2017 Serafin übernimmt 86 Prozent

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Porzellanfabriken

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.230.1.126 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog