Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Calderys Chemieunternehmen aus Neuwied

Konzern

Eigentümer

1914

Gründung

242

Mitarbeiter

Calderys ist in der Fertigung monolithischer Feuerfest-Produkte aktiv.

Das Portfolio umfasst rund tausend Produkte. Im Regelfall werden kundenorientierte Lösungen auf Basis von monolithischen Erzeugnissen und Fertigbauteilen erarbeitet und weltweit ausgeliefert. Das Angebot reicht von der Prototypenentwicklung bis zum Bau schlüsselfertiger Anlagen.

Die Hauptproduktgruppen bei Calderys sind:
  • Dichte Feuerbetone
  • Spritzmassen
  • Stampfmassen
  • Plastische Massen
  • Fertigbauteile
  • Stichlochmassen
  • Isoliermaterialien
  • Basische Massen

Der Kundenstamm setzt sich vorwiegend aus Unternehmen aus der Stahl-, Eisen- und Gießereiindustrie sowie aus der thermischen Industrie zusammen. Die Produkte von Calderys werden unter einem der drei Markennamen Calde, Silica Mix und Alkon produziert.

Das Unternehmen verfügt über achtzehn Fertigungsstätten in fünfzehn Ländern auf allen Kontinenten. Die deutsche befindet sich in Neuwied in Rheinland-Pfalz. Insgesamt beträgt die jährliche Produktionskapazität etwa 600.000 Tonnen. Dazu kommen über dreißig Vertriebsbüros und drei Forschungs- und Entwicklungszentren.

Über ein globales Netzwerk von Experten werden zum einen gemeinsam mit den lokalen Fertigungsteams Lösungen entwickelt, die dann über regionale Vertriebsteams ausgeliefert und von Kundendiensten langfristige betreut werden.

William A.L. Schaefer gründet 1914 die Firma Plibrico in den USA, die 1931 eine Niederlassung in London aufbaut und damit nach Europa kommt. Bereits sechs Jahre vor Schaefer lässt sich der Franzose Lafarge den Tonerdezement patentieren und eröffnet ein eigenes Unternehmen, Lafarge Refractories.

Beide Firmen werden 1996 beziehungsweise 2005 Teil der Pariser Imerys-Gruppe, die im Bergbau und in der Fertigung von Baustoffen tätig ist. Noch im Jahr 2005 schließen sich Plibrico und Lafarge zusammen und nennen sich seitdem Calderys. Mehrere Übernahmen in Südafrika, Schweden und Indien erweitern das Portfolio. (sc)

Chronik

1914 William A.L. Schaefer gründet in den USA die Pliable Firebrick Company
1955 Plibrico eröffnet das Werk Neuwied
2005 Zusammenschluss von Plibrico und Lafarge Refractories zu Calderys

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Imerys)

Adresse

Calderys Deutschland GmbH

In der Sohl 122
56564 Neuwied

Telefon: 02631-8604-0
Fax: 02631-8604-270
Web: www.calderys.de

Christophe Gérault (41)
Michael Kampman ()
Dr. Harald Hubert Zender (55)

Ehemalige:
Girolamo Rossi () - bis 05.04.2016
Sarang Tavallaey-Roodsari () - bis 16.11.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 242 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1914

Handelsregister:
Amtsgericht Montabaur HRB 15019

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 11.529.632 Euro
Rechtsform:
UIN: DE814382129
Kreis: Neuwied
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Imerys (fr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Imerys SA
WKN: 851898 (IY4)
ISIN: FR0000120859

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Calderys Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro