Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Dekodur Raumausstatter aus Hirschhorn (Neckar)

Privat

Eigentümer

1846

Gründung

77

Mitarbeiter

Dekodur ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Herstellung von dekorativen Laminaten liegen. Dabei richtet die traditionsreiche Firma ihr Augenmerk auf transluzente Schichtstoffplatten, echtes Blattgold, die Rinde des Feigenbaumes oder auch auf gläserne Oberflächen.

Hierbei umfasst die Produktpalette Wand- oder Decken-, Tür- oder Rahmenverkleidungen, Möbel, Firmenschilder, Theken und Displays. Darüber hinaus bietet das Unternehmen, Laden- und Messe-, Schiffs- oder Waggonbau.

Dekodur setzt auf Strukturen für Melamin und Metalloberflächen, mehrschichtige Dekorpapiere, Echtholzfurniere, Melaminharz-Schichtstoffplatten sowie transluszente Platten mit Echtmetall-Oberfläche, Gewebe und Bernstein.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen in der Mitte des 19. Jahrhunderts. 1846 kaufte Johann Ludwig Anton André in Hirschhorn am Neckar eine Mühle und gründete das Sägewerk Gebrüder André. Da das Gelände von zwei Bachläufen umgeben war, nutzte der Gründer die Wasserkraft, um die Mühle anzutreiben.

Fünf Jahre nachdem der Betrieb aus der Taufe gehoben wurde, entstand aus dem Sägewerk deutschlandweit das erste Furnierwerk. Bis in die 1880er Jahre verarbeitete man dort Rundhölzer aus der ganzen Welt zu Furnieren. Sie kamen in erster Linie im Innenausbau zum Einsatz. Im Jahr 1959 setzte Marc-Anton André die Voraussetzungen für den heutigen Erfolg des Unternehmens.

Richtete das Unternehmen zunächst den Fokus auf Schichtstoffplatten aus Melaminharz, so folgte in den anschließenden Jahren die erste dekorative Schichtstoffplatte mit einer Auflage aus echtem Metall - ein Markstein in der Geschichte der Schichtstoffplatte.

In den 1980er Jahren baute die Firma künstlerische Elemente in ihre Produkte ein. So begann eine Gruppe internationaler Künstler neue Gestaltungstechniken zu entwickeln. Neue Farben und Designs und bislang nicht gekannte Anwendungsmöglichkeiten konnte das Unternehmen auf diese Weise erschließen.

Dekodur bot Oberflächen aus Kupfer und später Metall-Oberflächen aus Aluminium, Edelstahl, Messing und Zinn. Heute wird Dekodur in siebter und achter Generation durch Volkmar André und seinen Sohn Christopher André geführt.

Der Spezialist für dekorative Laminate ist im hessischen Hirschhorn beheimatet. Die Stadt befindet sich am Neckar im Kreis Bergstraße im südlichsten Teil des Bundeslandes Hessen. (tl)

Chronik

Adresse

Dekodur GmbH & Co. KG

Langenthaler Str. 4
69434 Hirschhorn (Neckar)

Telefon: 06272-689-0
Fax: 06272-689-30
Web: www.dekodur.de

Christopher André (46)

Ehemalige:
Volkmar André () - bis 08.02.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 77 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1846

Handelsregister:
Amtsgericht Darmstadt HRA 40470
Amtsgericht Darmstadt HRB 40369

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 750.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE113422282
Kreis: Bergstraße
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
André Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Dekodur GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro