Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Dresdner Kühlanlagenbau
Anlagenbauer aus Dresden
Download Unternehmensprofil

> 640 Mitarbeiter

> Umsatz: 78 Mio. Euro (2018)

> 1953 Gründung

> Stiftungen Eigentümer

Dresdner Kühlanlagenbau GmbH

Werdauer Str. 1-3

01069 Dresden

Kreis: Dresden

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0351-4081-0

Fax: 0351-4081-111

Web: www.dka.eu

Gesellschafter

Dussmann Stiftung
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRB 524
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.023.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE140295213

Kontakte

Geschäftsführer
Stephan Possekel
Andreas Thuß
Nico Teege
Dresdner Kühlanlagenbau ist ein Vertriebs- und Serviceunternehmen im Bereich Kälte- und Klimatechnik.

Als Full-Service Anbieter umfasst das Leistungsangebot die ganze Wertschöpfungskette von der Beratung über Projektierung, Lieferung, Montage, Prüfung, Wartung und Dokumentation von Kältemittelbestands- und -bewegungsdaten sowie Reparatur bis zur Entsorgung.

Ein breites Produktspektrum von Kühlanlagen wird insbesondere für Firmen aus den Branchen Lebensmitteleinzelhandel, Logistik, Nahrungsmittelverarbeitung, Industrie, Medizin und Gastronomie angefertigt.

Im Klimasegment können individuelle Systemlösungen zur Einhaltung definierter Temperaturgrenzen gefertigt werden, die zum Beispiel für Labor- und Reinräume, Messräume oder Serverstandorte notwendig sind. Daneben sind auch Einzelraumklimatisierungen und zentrale Gebäudeklimatisierungen jederzeit machbar.

Wie der Name bereits vermuten lässt, hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Dresden. Dazu kommen deutsche Tochtergesellschaften in Rostock, Erfurt und Dresden. An diese sind wiederum gut zwanzig Vertriebs- und Servicebüros in Rostock, Berlin, Hamburg, Hannover, Eberswalde, Neubrandenburg, Schwerin, Dresden, Bautzen, Chemnitz, Cottbus, Leipzig-Halle, Magdeburg, München, Stuttgart, Erfurt, Meiningen, Düsseldorf, Jena, Frankfurt/Main, Ludwigshafen, Greiz, Köln und Hadamar in Hessen angeschlossen.

Drei ausländische Tochterfirmen werden in Polen, Russland und der Ukraine unterhalten. Auch an diese sind eine Reihe von Vertriebs- und Servicebüros angegliedert. Zwei Repräsentanzen in Dubai und Moskau runden das Bild ab.

Die Unternehmensgeschichte begann 1953 mit der Gründung des VEB Kühlanlagenbau Dresden. 1990 wurde dieser privatisiert. Ab 1994 startete die Expansion ins Ausland mit der polnischen Tochterfirma. Ein Jahr darauf erweiterte man den Niederlassungsbereich durch den Aufbau von Büros in Westdeutschland. (sc)


Suche Jobs von Dresdner Kühlanlagenbau
Anlagenbauer aus Dresden

Chronik

1953 Unternehmensgründung
2013 Übernahme durch Dussmann

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Anlagenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.207.108.191 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog