Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Elbe Elso Maschinenbauer aus Hofheim i.UFr.

Privat

Eigentümer

1919

Gründung

350

Mitarbeiter

Elbe Elso ist ein Familienunternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Antriebslösungen für den Fahrzeug- und Maschinenbau herzustellen.

Im Portfolio hat das Unternehmen im Fahrzeugbau unter anderem Kardangelenkwellen, Doppelgelenkwellen, Präzisions-, Kreuz- und Kugel-Gelenkwellen, Achs- und Getriebeflansche sowie Gelenkkreuze. Zudem bietet die Firma eine Komponentenfertigung sowie Steckwellen und Drehstabfedern.

Auch für den Maschinenbau werden Kardangelenkwellen, Präzisions-, Kreuz- und Kugel-Gelenkwellen, Achs- und Getriebeflansche sowie Komponenten gefertigt. Abgerundet wird das Portfolio durch Ersatzteile und Zubehör.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1919, als Gottlob Elbe mit fünf Mitarbeitern das Unternehmen ins Leben rief. Zunächst konzentrierte man sich darauf, Dreh-und Frästeile in Lohnarbeit herzustellen. Seit 1924 standen Lenkungen für Last- und Personenwagen auf dem Programm. 1935 machte man sich wiederum mit Kugel- und Kreuzgelenkwellen für den Fahrzeug- und Maschinenbau in der Branche einen Namen.

Das Jahr 1950 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der beginnenden Produktion von Kardan-Gelenkwellen und kleinen Doppelgelenkwellen für Schlepperlenkachse. Kennzeichnend für das Jahr 1973 war die Gründung von Elso Elbe. 1976 entschied man sich, die Produktion von Kugel- und Kreuzgelenken sowie die Härterei von Bietigheim ins unterfränkische Hofheim zu verlagern.

Nachdem das Unternehmen im Jahr 1993 die italienischen Firmen DBM und DBM Sud erworben hatte, wurden ein Jahr später die Standorte Elbe Italia und Elbe USA eröffnet. 2006 kam es zur 100-prozentigen Übernahme von Zodel Hungaria. Zudem fusionierte das Unternehmen mit Elso Hungaria. Ein Jahr später traf man die Entscheidung, sich an dem brasilianischen Unternehmen EK Cardan zu beteiligen.

Das Unternehmen ist im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen an der Enz zu Hause. Die Stadt liegt 20 Kilometer nördlich von Stuttgart. Hier werden Kardan-Gelenkwellen, Doppel-Gelenkwellen, Steckwellen und Drehstabfedern hergestellt.

Ein weiteres Werk befindet sich im bayerischen Hofheim in Unterfranken. Die Stadt liegt im Landkreis Haßberge. In Hofheim produziert das Unternehmen Kugel-, Kreuz- und Präzisions-Gelenkwellen, Achs- und Getriebeflansche sowie Bohrsteckspindeln.

Weitere Standorte des Familienbetriebs befinden sich in den italienischen Städten Abbadia Lariana und Grumento Nova, im US-amerikanischen South Haven, im ungarischen Eger sowie im brasilianischen Passo do Sobrado. Auch hier werden Kardan-Gelenkwellen sowie Doppel-Gelenkwellen hergestellt. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Elbe Familie)

Adresse

ELSO Elbe GmbH & Co. KG

Hans-Elbe-Str. 2
97461 Hofheim i.UFr.

Telefon: 09523-189-0
Fax: 09523-189-10
Web: www.elbe-group.de

Hans Gundram Elbe

Ehemalige:
%GESCHAEFTSFUEHRER-EHEMALIGE-ITEMS%

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Einkauf
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Elbe Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 350 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1919

Handelsregister:
Amtsgericht Bamberg HRA 5255
Amtsgericht Bamberg HRB 2483

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE214138874
Kreis:
Region:
Bundesland: