Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Fr. Fassmer Werften aus Berne

Privat

Eigentümer

1850

Gründung

412

Mitarbeiter

Fassmer ist eine kleinere Werft mit den Unternehmensbereichen Schiffbau, Rettungsbootsbau, Anlagenbau und Faserverbundtechnik. Fassmer ist vor allem weltweit führend im Rettungsbootsbau.

Fassmer ist auch Hersteller des größten deutschen Seenotkreuzers, dem SK Hermann Marwede, außerdem wurden bei Fassmer alle bei der DGzRS in Dienst gestellten Seenotrettungsboote gebaut.

Auslandsaktivitäten: Joint Venture zwischen der russischen Firma JSC Rumpel und der deutschen Firma Fr. Fassmer GmbH & Co. KH in Kaliningrad.

Gegründet wurde das Unternehmen 1850 von Johann Fassmer. ()

Chronik

1850 Gegründet von Johann Fassmer
1910 Der Bootsbaumeister Friedrich Fassmer übernimmt die Werft
1920 Hans Fassmer übernimmt die Werft
1938 Bau der ersten Stahlboote
1960 Friedrich und Heinz Fassmer übernehmen die Werft
1961 Neues Werftgelände in Motzen
1974 Beginn des Baus von Schwerlastfähren und Feuerlöschbooten
1985 Holger Faßmer tritt in die Firma ein
1992 Harald Faßmer tritt in die Firma ein
1996 Gründung der Fassmer Schiffsservice in Rechlin

Adresse

Fr. Fassmer GmbH & Co. KG

Industriestr. 2
27804 Berne

Telefon: 04406-942-0
Fax: 04406-942-100
Web: www.fassmer.de

Harald Fassmer ()
Holger Fassmer ()

Ehemalige:
Harald Fassmer ()
Holger Fassmer ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 412 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1850

Handelsregister:
Amtsgericht Oldenburg (Oldenburg) HRA 100012
Amtsgericht Oldenburg (Oldenburg) HRB 100002

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE117407655
Kreis: Wesermarsch
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Fassmer Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Fr. Fassmer GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro