Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Feuerwehr Stuttgart Berufsfeuerwehren aus Stuttgart

Kommunal

Eigentümer

1873

Gründung

490

Mitarbeiter

Die Feuerwehr Stuttgart gliedert sich in die Berufsfeuerwehr mit fünf Feuerwachen mit knapp 490 Einsatzbeamten sowie in die Freiwillige Feuerwehr mit 25 Abteilungen und rund 1.000 Feuerwehrangehörigen. Alljährlich rückt die Berufsfeuerwehr rund 15.000 Mal aus.

Zu den wichtigsten Aufgaben zählen die Menschenrettung, Brandbekämpfung, Technische Rettung, Wasser- und Höhenrettung sowie der Schutz von Umwelt. Des Weiteren hat sich die Feuerwehr Stuttgart auf den vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz, den Zivil- und Katastrophenschutz sowie auf den medizinischen Rettungsdienst spezialisiert.

Als städtisches Amt ist die Berufsfeuerwehr als Branddirektion dem Geschäftskreis III, Referat Recht, Sicherheit und Ordnung unterstellt.

Die Stuttgarter Feuerwehr verfügt über Führungs- und Versorgungsfahrzeuge, Hubrettungsfahrzeuge, Löschfahrzeuge, Rüst- und Gerätewagen, Schlauchwagen- und Wechsellader-Fahrzeuge sowie über Rettungsdienstfahrzeuge. Darüber hinaus ist die Feuerwehr im Besitz eines Abrollbehälters sowie über ABC-Dienst-Fahrzeuge und Sonderfahrzeuge, wie beispielsweise Wasserrettungswagen.

Die Anfänge der Berufsfeuerwehr Stuttgart liegen im späten 19. Jahrhundert. 1873 wurde in der heutigen baden-württembergischen Landeshauptstadt die erste reine Feuerwache für die im Jahre 1852 gegründete Freiwillige Feuerwehr erbaut. 1888 wurde die heutige Feuerwache 1 noch vor der eigentlichen Gründung der Berufsfeuerwehr für das I. Bataillon der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart gebaut.

1891 kam es schließlich zur Gründung der Berufsfeuerwehr. Diese verfügte fortan über 31 Feuerwehrmänner, sechs Pferde und eine Handdruckspritze, ein Hydrantenwagen, eine Maschinenleiter sowie über einen Mannschaftswagen.

Drei Jahre nach der Gründung begann die Berufsfeuerwehr mit dem Krankentransport. 1906 nahm man nach der Eingemeindung von Cannstatt die 3. Feuerwache der Berufsfeuerwehr in Betrieb. Kurze darauf nahm der Wasserrettungsdienst seine Arbeit auf.

Im Jahr 1920 bestand schließlich der komplette Fuhrpark aus Löschfahrzeugen. Mitten im Zweiten Weltkrieg, im Jahr 1943, wurde die vierte Berufsfeuerwache in Betrieb genommen. Ein Jahr später öffnete die Feuerwehr als letzte der fünf Stuttgarter Feuerwachen - die Feuerschutzpolizeiwache 5 in Möhringen - ihre Pforten. 1976 stationierte man in der Feuerwache 5 den ersten Rettungswagen. Zudem ergänzte man im Jahr 1998 das Aufgabenspektrum um die Höhenrettung.

Heute besteht die Berufsfeuerwehr aus der Feuerwache 1 Süd, der Feuerwache 2 West, der Feuerwache 3 Bad Cannstatt, der Feuerwache 4, Feuerbach sowie aus der Feuer- und Rettungswache 5 Filder.

Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart sind unter anderem die Abteilungen in Birkach, Stammheim, Rotenberg, Riedenberg, Münster, Mühlhausen, Obertürkheim, Hedelfingen und Büsnau. Ingesamt setzt sie sich aus 23 stadtteilbezogenen Abteilungen mit 25 bis 60 Angehörigen sowie aus zwei weiteren ortsungebundenen Spezialabteilungen für Kommunikations- und Logistikaufgaben zusammen. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Stuttgart)

Adresse

Feuerwehr Stuttgart

Mercedesstr. 35
70372 Stuttgart

Telefon: 0711-5066-0
Fax: 0711-5066-7399
Web: www.feuerwehr-stuttgart.de

Frank Knödler ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 490 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1873

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis: Stuttgart
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Stadt Stuttgart (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Feuerwehr Stuttgart

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro