Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Francotyp-Postalia Maschinenbauer aus Berlin

Konzern

Eigentümer

1923

Gründung

500

Mitarbeiter

Francotyp-Postalia liefert modernste Systeme und Dienstleistungen für die rationelle Postbearbeitung in Firmen und Behörden.

Die Francotyp-Postalia Holding war 2005 vom Kunststoffhersteller Röchling an den Finanzinvestor Quadriga und das Management verkauft worden. Im November 2006 hat das Beteiligungsunternehmen Quadriga Capital Francotyp an die Börse gebracht.

Auslandsaktivitäten: Deutschland, USA, Kanada, Niederlande, Großbritannien, Belgien, Österreich, Italien, Japan.

Das Unternehmen wurde 1923 gegründet. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Neopost.

Chronik

Adresse

Francotyp-Postalia Holding AG

Prenzlauer Promenade 28
13089 Berlin

Telefon: 0800-3726268
Fax: 01805-344214
Web: www.francotyp.de

Thomas Grethe (57)
Sven Meise (45)
Rüdiger Andreas Günther (58) - vorher Jenoptik

Ehemalige:
Hans Szymanski () - bis 09.03.2016
Roman Beck ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 in Deutschland
Umsatz: 166 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1923

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 169096

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 16.160.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE814445634
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Francotyp-Postalia AG (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Francotyp-Postalia Holding AG
WKN: FPH900 (FPH)
ISIN: DE000FPH9000

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Francotyp-Postalia Holding AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro