Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Futronic Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Tettnang

-

Eigentümer

1972

Gründung

15-49

Mitarbeiter

Futronic ist eine Firma, die ihr Augenmerk auf die Entwicklung und Produktion von elektronischen Steuerungssystemen richtet. Das Unternehmen verfügt über Kompetenzen in der Bereichen Glas, Schüttgut, Anlagenbau und Maschinenbau.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis in die frühen 1970er Jahre. 1972 gründete Gerhard Funk die Firma Futronic. Zwei Mitarbeiter waren zunächst für den noch jungen Betrieb tätig. Kennzeichnend für das Jahr 1978: Die Firma erhielt einen Auftrag zur Entwicklung einer Glasmaschinensteuerung von Oberland Glas in Bad Wurzach. Zudem nahm man im selben Jahr die erste Glasmaschinensteuerung in Betrieb.

1986 wurde Futronic eine Tochtergesellschaft der Firma Oberland Glas in Bad Wurzach. 2005 kam es zum Verkauf von Futronic durch den Mutterkonzern Saint-Gobain Oberland an die Firma Jetter in Ludwigsburg.

Beheimatet ist der Spezialist für die Produktion von elektronischen Steuerungssystemen im baden-württembergischen Tettnang. Die Stadt befindet sich im Bodenseekreis nordöstlich von Friedrichshafen. (tl)

Chronik

2005 Übernahme durch Jetter

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Bucher Gruppe)

Adresse

futronic GmbH

Tolnauer Str. 3-4
88069 Tettnang

Telefon: 07542-5307-0
Fax: 07542-5307-70
Web: www.futronic.de

Wolfgang Lachmann ()
Michael Preuß ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 15 - 49
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1972

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 630346

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 260.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811119054
Kreis: Bodenseekreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Bucher Gruppe (ch)
Typ: Sonstige
Holding: Jetter AG

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
futronic GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro