Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Jetter Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Ludwigsburg

-

Eigentümer

1980

Gründung

249

Mitarbeiter

Jetter ist ein Unternehmen, das eng mit dem Maschinenbau zusammenarbeitet und sein Hauptaugenmerk auf Automatisierungstechnik richtet. Dabei hat sich die Firma auf Steuerungslösungen im Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert. Hier werden sie seit mehr als 30 Jahren eingesetzt. Seit über zehn Jahren ist die Firma im Bereich der mobilen Automation tätig.

Die Steuerungslösung von Jetter beinhaltet die nahtlose Integration der Antriebstechnik und weist eine höchst leistungsfähige Programmiersprache auf. Mit lediglich einem System und einer Programmiersprache ist die Firma Jetter in der Lage, alle Automatisierungsaufgaben effizient zu lösen. Dabei reicht das Spektrum vom digitalen Eingang bis zur Bahnsteuerung. Zudem verfügt die Firma über Systemlösungen für mobile Arbeitsmaschinen.

Mithilfe der Jetter-Lösungen sind die Kunden imstande, ihre Prozesse zu optimieren, die Produktivität zu steigern sowie Kosten- und Zeit zu reduzieren.

Nicht nur im Maschinen- und Anlagenbau, auch in der Gebäudeautomation finden die Steuerungslösungen von Jetter Anwendung. Beispielhaft hierfür sind die Handhabungstechnik, Verpackungs- und Wickelmaschinen, aber auch Schweiß- und Vergießanlagen. Darüber hinaus ist die Jetter-Technik in der Elektronik- und Halbleiterfertigung, im Anlagen im Getränkebereich sowie in Anlagen für die Pharmazie ausfindig zu machen.

Das Unternehmen Jetter kann mittlerweile auf eine mehr als 30-jährige Geschichte zurückschauen. 1980 hob Martin Jetter die Firma aus der Taufe. Schon ein Jahr entwickelte er die erste Steuerung mit einfacher Klartext-Hochsprache. Fünf Jahre später stellte Jetter die erste Prozess-SPS-Technologie vor.

Ende der 1980er Jahre startete die Firma erstmalig damit, im Ausland aktiv zu werden. Jetter begann 1991 mit der Installation einer vollautomatischen datenbankgesteuerten Produktions- und Montagelinie. 1998 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Ein Jahr später notierte die Aktiengesellschaft am Neuen Markt der Börse. Das Jahr 2000 stand für Jetter ganz im Zeichen der Übernahme des Bediengeräte-Herstellers Ebel. Kurze Zeit später präsentierte Jetter die erste verkaufsbereite durchgängige Ethernet- und webbasierte Systemlösung für die Automatisierungstechnik.

2005 beteiligte sich die Schweizer Firma Bucher Industries mit 20 Prozent am Unternehmen Jetter. Im selben Jahr übernahm Jetter den Steuerungshersteller Futronic, der in Tettnang angesiedelt ist. Bislang letzter Höhepunkt in der Expansionsgeschichte: 2008 erwarb Jetter das britische Unternehmen Control Developments. Gleichzeitig firmierte es in Jetter UK um. Seit 2013 gehört Jetter ganz den Schweizern.

Ansässig ist das Unternehmen im baden-württembergischen Ludwigsburg. Die Stadt befindet sich unweit der Landeshauptstadt Stuttgart. Zusätzlich zu zahlreichen Vertretungen kann Jetter auch Tochterunternehmungen, etwa in Großbritannien, in der Schweiz und in den USA vorweisen. (tl)

Chronik

1980 Gegründet durch Martin Jetter
1999 Börsengang
2013 Übernahme durch Bucher Industries

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Bucher Gruppe)

Adresse

Jetter AG

Gräterstr. 2
71642 Ludwigsburg

Telefon: 07141-2550-0
Fax: 07141-2550-425
Web: www.jetter.de

Christian Benz (53)

Ehemalige:
Günter Eckert () - bis 21.01.2016
Martin Jetter () - bis 02.01.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 249 in Deutschland
Umsatz: 40 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1980

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 205545

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.241.061 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812643615
Kreis: Ludwigsburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Bucher Gruppe (ch)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Jetter AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro