Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Geti Wilba TK-Hersteller & Eisfabriken aus Bremervörde

Investor

Eigentümer

1984

Gründung

650

Mitarbeiter

Der Tiefkühlspezialist Geti Wilba fertigt Wild- und Huhngerichte und Fertiggerichte für die Industrie, Großküchen und den Einzelhandel.

Neben den Eigenmarken Geti Wilba, Coolinar, Köver und Gut Adlersreuth bietet Geti Wilba Private-Label-Produkte für den Einzelhandel und Heimlieferdienste an. Besonders Erfolgreich ist das Unternehmen im Bereich der Wildfertiggerichte und Hühnerfrikassee im Kochbeutel. Für den Einzelhandel werden vor allem Pfannengerichte und Schalenmenüs.

Geti Wilba produziert an seinem Hauptsitz in Bremervörde und an fünf weiteren Standorten: in Cuxhaven-Altenwalde wird Geflügel verarbeitet, in Oberreute Wild, in Bad Wörishofen wurde der Wildbetrieb der Josef Maier GmbH übernommen. Wildhasen und Hühner werden in Azul in Argentinien verarbeitet. Zusätzlich ist Geti Wilba an einem Hühnerfleischbetrieb in Österreich beteiligt.

Der Name Geti Wilba geht auf zwei unabhängige Betriebe zurück. Die Firma Geti war eine Geflügelschlachterei von Georg Timmermann, die schon in den siebziger Jahren Hühnerfrikassee als Tiefkühlkost herstellte. Wilba war eine Wild-Vermarktungsfirma. Die 1973 in Azul mit der Verarbeitung von Hasen beginnt. Beide Familienunternehmungen fusionierten 1984 und bildeten das Unternehmen Geti Wilba.

Seid 1990 ist der Konzern Südzucker an Geti Wilba beteiligt, fünf Jahre später wird das Unternehmen eine hunderprozentige Tochter und gehört fortan zur Schöller Holding, die 2002 von Nestle aufgekauft wurde. Seit 2008 ist die Hannover Finanz Gruppe Hauptgesellschafter von Geti Wilba. Diese beteiligt sich vor allem an mittelständischen Unternehmen. 2009 wurde Brodersen und Köver aufgekauft, ein Wildverarbeiter, 2011 fusionierte das Unternehmen mit der Josef Maier GmbH.

In Bremervörde und in Cuxhaven unterhält Geti Wilba jeweils einen Werksverkauf. (kh)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Vossko.

Chronik

1952 Georg Timmermann gründet eine Geflügelschlachterei namens Geti Feinkost
1961 Heinz Wilhelm Bargmann eröffnet einen Edeka-Markt
1973 Bargmann beginnt mit der Verarbeitung von Hasen in Azul/Argentinien
1984 Fusion der beiden Familienunternehmen - Geti-Wilba entsteht
1990 Südzucker beteiligt sich
1992 Kauf der Betriebsstätte in Cuxhaven
1995 Südzucker übernimmt alle Anteile und Eingliederung bei Schöller
1998 Übernahme von Gut Adlersreuth im Allgäu
2002 Nestlé übernimmt Schöller
2008 MBO - Die Hannover Finanz Gruppe wird Hauptgesellschafter
2009 Übernahme des Wildverarbeiters Brodersen und Köver
2011 Fusion mit der Josef Maier GmbH

No-Name-Produkte von Geti Wilba TK-Hersteller & Eisfabriken aus Bremervörde

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hannover Finanz)

News zu Geti Wilba TK-Hersteller & Eisfabriken aus Bremervörde

Adresse

GETI WILBA GmbH & Co. KG

Hansestr. 2
27432 Bremervörde

Telefon: 04761-879-0
Fax: 04761-879-70
Web: www.geti-wilba.de

Torsten Krüger (52)

Ehemalige:
Armin Loell ()
Christian Karwen ()
Martin Thörner ()
Otto Meyerhoff ()
Thomas Maier ()
Werk Cuxhaven, 27478 Cuxhaven
 04723-7150-0

Werk Oberreute, 88179 Oberreute
 08387-92337-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 650 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1984

Handelsregister:
Amtsgericht Tostedt HRA 100796
Amtsgericht Tostedt HRB 204999

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE188566449
Kreis: Rotenburg (Wümme)
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Hannover Finanz (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
GETI WILBA GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro