Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Gustav Klauke Hersteller von Elektrotechnik aus Remscheid

Konzern

Eigentümer

1879

Gründung

476

Mitarbeiter

Gustav Klauke ist ein international operierendes Unternehmen, dessen Expertise in der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von Werkzeugen, Test-, Mess- und Prüfgeräten liegt.

Im Sortiment hat das Unternehmen Verbindungsmaterial für die Elektrotechnik, kundenspezifische Werkzeuge, etwa für die Sanitär- und Heizungstechnik, sowie Spezialverbindungskomponenten für die Automobilindustrie. Zum Produktangebot zu zählen sind Kabelschuhe, Verbinder, Crimpwerkzeuge sowie Crimpgesenken.

In der Sparte Elektrische Verbindungstechnik besteht das Portfolio aus Pressen, Produkten zum Lochen und Stanzen, Universalwerkzeugen, Pumpen und Handwerkzeugen. Ebenso in der Produktpalette enthalten sind Kabeleinzugstechnik sowie Test-, Mess- und Prüfgeräte.

Der Produktbereich Sanitär beinhaltet Presswerkzeuge, Pressbacken und Zubehör. Abgerundet wird das Spektrum durch Assembly Solutions, wie beispielsweise Kabelkonfektionierungen, Verbinder zum Anschluss von Autoscheiben, Schaltkästen und Baugruppenmontage sowie Stanzteile und Sonderkontakte.

Nicht zuletzt bietet das Unternehmen seinen Kunden einen umfassenden Werkzeug-Service. Darin enthalten sind verschiedenste Reparaturen, Inspektionen und Wartungen sowie ein Leihgeräteservice.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1979 rief Gustav Klauke mit seinem Bruder den Betrieb ins Leben. Zunächst konzentrierten sich die beiden Gründer mit einer Handvoll Mitarbeitern auf die Herstellung hochwertiger Zangen für das Uhrmacherhandwerk. Ab dem Jahr 1912 standen im Gesenk geschmiedete Zangen im Vordergrund. Zudem fiel der Startschuss für die Serienfertigung.

In der Mitte der 1920er Jahre wurde nicht nur das Angebot an Zangen weiter ausgebaut, auch setzte der Betrieb zudem auf hochwertige Werkzeuge, die auch im internationalen Bereich Anklang fanden. Kennzeichnend für das Jahr 1960 war der Startschuss für die Herstellung von Kabelschuhen und entsprechenden Werkzeugen.

Ende der 1960er Jahre entschied man sich, die Zangenproduktion zu beenden und stattdessen das Augenmerk verstärkt auf die Fabrikation von Kabelschuhen und Presswerkzeugen zu richten. Da die räumlichen Kapazitäten im Laufe der Jahre an ihre Grenzen gestoßen waren, zog das Unternehmen nach Remscheid-Überfeld um.

Mit dem Fall der innerdeutschen Mauer kaufte die Gustav Klauke GmbH den Betrieb HAW in Sachsen, die heute unter dem Namen Niederlassung Bernsdorf läuft. Prägnant für das Jahr 1993 war die Eröffnung eines Standortes in Österreich. Neben Klauke Austria in Wien wurde im selben Jahr das Unternehmen Indis mit Sitz in Creutzwald in die Klauke Gruppe aufgenommen.

Ein Jahr später machte sich das Unternehmen mit dem ersten akkuhydraulischen Werkzeug für Verbindungsmaterialen einen Namen. Darüber hinaus begann die Entwicklung und der Vertrieb von speziellen Produkten für die Sanitär- und Heizungsbranche.

Im Jahr 1996 wurde das Unternehmen in den amerikanischen, multi-industriellen Konzern Textron integriert. Kurz darauf startete die Vermarktung von Greenlee Produkten. Beispielhaft hierfür sind Locher, Stanz- und Schneidgeräte sowie Produkte aus der Kabeleinzugstechnik. Ein Markstein in der langen Firmengeschichte war im 2000 die Einführung eines weltweit patentierten Universal-Werkzeugs zum Pressen, Schneiden und Lochen.

Seit dem Jahr 2005 verfügt der Mittelständler über Greenlee-Produkte aus dem Bereich der Test-, Mess- und Prüfgeräte. Im Jahr 2007 entdeckte das Unternehmen ebenso den russischen Markt für sich und gründete in Moskau die Vertriebsgesellschaft Klauke Russia.

Im Folgejahr kam das Vertriebsbüro Klauke India in Bangalore hinzu. Zudem kam es zur Übernahme von Utilux Europe mit Standorten in der Slowakei und Großbritannien. Seit 2009 wird das Produktportfolio durch akkuhydraulische Press-, Schneid- und Universalwerkzeuge ergänzt.

2014 sorgte die Firmengruppe mit der weltweit ersten elektromechanischen Crimpzange mit Powersense-Funktion auf dem Markt für Furore. Bislang letztes Highlight war im Jahr 2017 die Einweihung eines neuen Produktionsstandorts im slowakischen Gelnica.

Seinen Sitz hat das Unternehmen in der nordrhein-westfälischen Stadt Remscheid. Die Stadt befindet sich im Regierungsbezirk Düsseldorf. Zusätzlich zum Stammsitz hat Gustav Klauke einen Standort in Bernsdorf. Hinzu kommen ausländische Standorte in der Slowakei, Polen, Frankreich, Spanien, Österreich, Russland, Großbritannien, Indien, China und Mexiko. (tl)

Chronik

1879 Unternehmensgründung
1996 Übernahme durch Textron

Branchenzuordnung

25.73 Herstellung von Werkzeugen
wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Elektrotechnik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Textron Inc.)


Adresse

Gustav Klauke GmbH

Auf dem Knapp 46
42855 Remscheid

Telefon: 02191-907-0
Fax: 02191-907-201
Web: www.klauke.com

Dr. Günther Burkhard

Ehemalige:
%GESCHAEFTSFUEHRER-EHEMALIGE-ITEMS%

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Textron Inc. (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Textron Inc.
WKN: 852659 (TXT)
ISIN: US8832031012

Mitarbeiter: 476 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1879

Handelsregister:
Amtsgericht Wuppertal HRB 11028

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE182570152
Kreis:
Region:
Bundesland: