Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Hasenkopf
Möbelindustrie aus Mehring
Download Unternehmensprofil

> 200 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1964 Gründung

> Investoren Eigentümer

Hasenkopf Industrie Manufaktur GmbH

Stöcklstr. 1-2

84561 Mehring

Kreis: Altötting

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 08677-9847-0

Fax: 08677-9847-99

Web: www.hasenkopf.de

Gesellschafter

BPE Private Equity
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Traunstein HRB 28363
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE323797791

Kontakte

Geschäftsführer
Patrick Löchelt
Tobias Mehlsam
Die Firma Hasenkopf agiert als Industrie-Manufaktur.

Im Zentrum des rheinland-pfälzischen Betriebs mit Sitz in Mehring stehen Zulieferdienste rund um Holz sowie qualitative Mineralwerkstoffe und Acryl. Entwickelt werden sowohl Unikate als auch Serienfertigungen. Alle Lösungen entstehen im Zusammenspiel aus Handwerk sowie als Industrieunternehmen.

Hergestellt werden Schubladen in vielfältigen Formen aus mehr als hundert Profilen. Realisiert werden alle Konstruktionsvarianten. Darüber hinaus umfasst das Portfolio Spülen von rund über eckig bis zu puristischen Formen. Rund um Waschbecken gibt es verschiedene Modelle wie Curva oder Wellenformen sowie als Aufsatzschale oder als Gesundheitswaschbecken. Entwickelt werden zudem Badewannen und Duschwannen sowie Arbeitsflächen aus dem eingetragenen Material Corian. Waschtische und Möbelfronten bilden genauso ein Tätigkeitsfeld wie Frescata Strukturen.

Die Produktionsfläche erstreckt sich auf 22.000 Quadratmeter.

Als Referenzen sind Firmen wie GSP Architekten und die Schreinerei Knuchel oder Brinkmann Innenausbau aufgelistet.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1964 von Didymus Hasenkopf. Ursprünglich handelte es sich um einen Handwerksbetrieb. 1967 erfolgte die Spezialisierung von extrudierten Kunststoffschubladen. 1970 wurde der Delbrücker Filialfertigungsbetrieb etabliert. 1972 wurde die Expansion forciert und 1974 das Liefergebiet auf die Schweiz ausgeweitet. 1985 erweiterte sich das Programm auf Schubladen aus Massivholz und Sperrholz. 1988 stieg Sohn Roland in die Leitung ein. Ab 1990 wurden auch Arbeitsplatten der geschützten Marke Corian verarbeitet. 2006 entstand eine neue Produktionshalle. 2010 erfolgte die Neupositionierung als Manufaktur der Industrie. (fi)


Suche Jobs von Hasenkopf
Möbelindustrie aus Mehring

Chronik

1964 Unternehmensgründung durch Didymus Hasenkopf
2019 Übernahme durch BPE im Rahmen eines Management Buy-Ins (Verkäufer: Familie Hasenkopf)

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Möbelindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 100.24.125.162 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog