Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Herding Maschinenbauer aus Amberg

Privat

Eigentümer

1977

Gründung

170

Mitarbeiter

Herding ist ein Unternehmen aus der Maschinenbaubranche, das sich auf Filtertechnik spezialisiert hat.

Die Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht, Filtermedien, Entstaubungsanlagen und Filteranlagen für die Industrie herzustellen. Die Produktpalette beinhaltet darüber hinaus Sicherheitstechnik, Filtermedien, Systemlösungen sowie eine breite Palette an Zubehör. Herding ist ein weltweit agierender Komplett-System-Lieferant für die gesamte Industrie.

Zu den Kernaufgaben des Unternehmens gehören die Tätigkeitsfelder Trockenentstaubung, Aerosolabscheidung und Materialrückgewinnung. In der Sparte Flüssigkeitsfiltration konzentriert sich Herding darauf, Kühlschmierstoffe wie Öle und Emulsionen feinstzufiltrieren.

Die Entstaubungsanlagen von Herding finden unter anderem in den Branchen Chemie, Farben, High-Tech, Kosmetik und Hygiene sowie im Bereich Oberflächen Anwendung. Eingesetzt werden die Produkte zudem in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre. 1977 wurde das Unternehmen als Herding Filtertechnik von Walter Herding in Amberg aus der Taufe gehoben. Da bereits wenige Jahre nach der Firmengründung die räumlichen Kapazitäten an ihre Grenzen stießen, entschied sich das Unternehmen, seine Produktionsstätten zur Herstellung von kompletten Entstaubungssystemen zu verlegen.

Im Jahr 1988 hat das Unternehmen eine erste Auslandsgesellschaft in der Schweiz ins Leben gerufen. Drei Jahre später kam die erste ausländische Produktionsstätte in Tschechien hinzu. Im Jahr 2012 konnte Herding schließlich acht selbständige Auslandsgesellschaften und Kooperationen in neun weiteren Ländern vorweisen.

Wichtig für die weitere Produktentwicklung war im Jahr 1980 die Erfindung und Patentanmeldung des Verfahrens der Oberflächenfiltration mit Starrkörperfilterelement. 1981 produzierte man serienmäßig das erste Starrkörperfilterelement. Fünf Jahre später führte die Firma den Sinterlamellenfilter ein.

Darüber hinaus entwickelte Herding einen Biofilter für die effektive Behandlung von hochbelasteten Industrieabwässern sowie einen Filter für hohe Temperaturen von bis 350 beziehungsweise 450°C. Eine weitere wichtige Rolle für das Unternehmen spielt die Produktion von Tuch- und Nadelfilz-Filtern für den Bergbau und die Steinverarbeitung. Dank des Starrkörperfilters konnte die Firma neue Märkte erschließen.

1993 gründete Herding das Unternehmen Herding Abwassertechnik. So konnte die Firma auch im Bereich der biologischen Reinigung von Abwässern aktiv werden. Dieser Bereich ging im Jahr 2008 in den Geschäftsbereich Fluidtechnik mit dem Schwerpunkt der Flüssigkeitsfiltration und Filtration von Kühlschmierstoffen über.

Ansässig ist das Maschinenbauunternehmen im bayerischen Amberg. Die Stadt befindet sich im Regierungsbezirk Oberpfalz im östlichen Teil von Bayern. Neben dem Stammhaus ist die Firma in Braunschweig, in Halle an der Saale, in Buchhofen, in Leverkusen und in Langenselbold vertreten. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Herding Familie)

Adresse

"Herding GmbH Filtertechnik"

August-Borsig-Str. 3
92224 Amberg

Telefon: 09621-630-0
Fax: 09621-630-120
Web: www.herding.de

Walter Herding ()
Dr. Urs Herding ()
Norbert Kuhn (51)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 170 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1977

Handelsregister:
Amtsgericht Amberg HRB 295

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 350.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE221066331
Kreis: Amberg
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Herding Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
"Herding GmbH Filtertechnik"

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro