Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Holzindustrie Templin Holzindustrie aus Templin

Privat

Eigentümer

1994

Gründung

88

Mitarbeiter

Holzindustrie Templin zählt zu einem der größten Laubholzsägewerke Europas. Das Unternehmen widmet sich vornehmlich der Holzbe- und Verarbeitung und beliefert unter anderem Holzverarbeitungsbetriebe und Holzgroßhändler.

Die drei wesentlichen Unternehmensbereiche bestehen in der Schnittholzproduktion, der Holzveredelung und der Holzagentur. An Standorten unter anderem in Behringen, Bralitz und Templin wird traditionelles Schnittholz hergestellt und veredelt, zudem wird Beratung in Holzsortimenten angeboten, die nicht selbst hergestellt werden.

Die jährliche Einschnittleistung beim Rundholzumschlag beziffert sich auf etwa 100.000 fm pro Jahr und die Hauptholzarten dabei sind Buche, Eiche, Esche und Erle. Bei Bedarf wird weiteres europäisches Nadelschnittholz geliefert.

Mit seinen drei Betriebsstellen in Ostdeutschland und zwei weiteren in den alten Ländern zählt Holzindustrie Templin bundesweit zu den größten Laubholzverwertern. Das Unternehmen verfügt über ein betriebseigenes Kraftwärmekopplung - Kraftwerk, mit dem unabhängig Strom und Wärme erzeugt werden kann. (jb)

Chronik

Adresse

Holzindustrie Templin GmbH

Zehdenicker Str. 32
17268 Templin

Telefon: 03987-7002-0
Fax: 03987-7002-99
Web: www.hitemplin.com

Christian Würfel ()
Antje Maschmann-Fehrensen ()

Ehemalige:
Werk Bralitz, 16259 Bad Freienwalde
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 88 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 4
Gegründet: 1994

Handelsregister:
Amtsgericht Neuruppin HRB 2211

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 103.150 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811590046
Kreis: Uckermark
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Würfel/Fehrensen (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Holzindustrie Templin GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro