Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Käfer Messuhrenfabrik aus Villingen-Schwenningen

Privat

Eigentümer

1932

Gründung

100

Mitarbeiter

Käfer Messuhrenfabrik ist ein Unternehmen, dessen Expertise in der Herstellung von Messuhren und Messuhrgeräten liegt. Auf diesem Gebiet ist die Firma größte eigenständige Hersteller in ganz Europa. Käfer Messuhrenfabrik kann ein weitverzweigtes Händlernetz vorweisen, über das es mittlerweile hunderte unterschiedliche Käfer Messuhren vertreibt.

Das Produktportfolio umfasst digitale und mechanische Präzisionsmessuhren, Fühlhebelmessgeräte, Tiefenmessgeräte, Feinzeiger Compika sowie Sägeschränkmessuhren. Ebenso bietet das Unternehmen seinen Kunden Sonderanfertigungen. Beispielhaft hierfür sind Spezialmessgeräte, wie Profiltiefenmessgeräte und Abstandsmessgeräte.

Hinzu kommen Sondermesseinsätze, Sondermessbrücken und Sonderzifferblätter. Abgerundet wird das Sortiment durch Zubehör. Hierzu zählen Messeinsätze für Messuhren, Magnethalter, Stative und Messtische sowie Zubehör für Fühlhebelmessgeräte, Dickenmessgeräte und digitale Messgeräte. Zusätzlich zu den Standardprodukten fertigt das Unternehmen spezielle Messuhren nach Kundenwunsch.

Neben zahlreichen Produkten steht Käfer Messuhrenfabrik für umfassende Serviceleistungen. So führt der Mittelständler unter anderem für Messuhren umfangreiche Kalibrierungen und Prüfungen durch. Nicht zuletzt repariert Käfer Messuhrenfabrik defekte Messuhren und Messuhrengeräte.

Der Spezialist für Messuhren und Messuhrgeräte hat seinen Ursprung im Jahr 1932. In jenem Jahr gründete Johannes Käfer in Schwenningen die Firma als mechanische Werkstatt für Messuhren. Vier Jahre nach der Gründung konnte die Firma die neu gebaute Fertigungsstätte am jetzigen Standort beziehen. Nach dem Tod des Firmeninhabers wurde der bisherige Betriebsleiter Johannes Jauch Mitgesellschafter und übernahm die Geschäftsführung.

Da die räumlichen Kapazitäten an ihre Grenzen stießen, investierte das Unternehmen Ende der 1970er Jahre in den Bau eines zweigeschossigen Gebäudes. 1984 kam es zur Umfirmierung der Firma Johannes Käfer in die Käfer Messuhrenfabrik. Kennzeichnend für das Jahr 1994 war die Übernahme der in Konkurs gegangenen Messuhrenfabrik E. Messner VS-Schwenningen.

Im Jahr 2005 setzte das Unternehmen weiter auf Expansion und gründete in Shanghai die einhundertprozentige Tochtergesellschaft Käfer Dial Gauges. In der chinesischen Stadt stand fortan die Fertigung zweier eigenständiger Standard-Messuhrlinien - auch für den asiatischen Markt - im Mittelpunkt.

Seinen Sitz hat das Unternehmen in der baden-württembergischen Stadt Villingen-Schwenningen. Die Stadt befindet sich im Schwarzwald-Baar-Kreis, im Südwesten von Baden-Württemberg. (tl)

Chronik

Adresse

Käfer Messuhrenfabrik GmbH & Co. KG

Hahnstr. 11
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: 07720-8341-0
Fax: 07720-21868
Web: www.kaefer-messuhren.de

Andy Michael Käfer (41)

Ehemalige:
Dieter Hildebrandt () - bis 22.06.2016
Ulrich Schlenker () - bis 22.08.2013

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1932

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRA 601977
Amtsgericht Freiburg HRB 600996

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.450.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE142983787
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Jauch, Schlenker u.a. Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Käfer Messuhrenfabrik GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro