Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Albert-Frankenthal Maschinenbauer aus Frankenthal

Konzern

Eigentümer

1861

Gründung

320

Mitarbeiter

Albert-Frankenthal ist ein Traditionsunternehmen aus der Maschinenbaubranche, das sich auf den Druckmaschinen- und Großanlagenbau spezialisiert hat. Der Mittelständler hat sich zur Aufgabe gemacht hat, Walzentypen und rotationssymetrische Sonderbauteile zu fertigen. Alljährlich stellt das Unternehmen mehr als über 45.000 Rollenkörper her.

In der Walzenfertigung befasst sich das Unternehmen mit Rilsanwalzen, Chromwalzen, Gummiwalzen, sonstigen Walzen und rotationssymmetrischen Teilen. Kompetenzen hat Albert-Frankenthal im Drehen, Schleifen, Rilsanieren, Auswuchten und Richten. Als Werkstoffe kommen unlegierte Stähle, niedrig- und hochlegierte Stähle, Nichteisenmetalle wie Aluminium, Kupfer, Messing sowie Guss zum Einsatz.

In der Behandlung von Oberflächen sind bei Albert-Frankenthal das Rilsanieren, Sandstrahlen, Lackieren, Brünieren, Gummieren, Kugelstrahlen, Verchromen, Keramikbeschichten sowie das Plasmanitrieren und Hartanodisieren möglich.

Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein breites Spektrum an Technologien und Services. Beispielhaft hierfür sind die technische Beratung, die fertigungsgerechte Auslegung, die technische Beratung zu Oberflächen sowie das statische und dynamische Auswuchten von starren und elastischen Körpern.

Außerdem spielen bei Albert-Frankenthal das Vermessen von Bauteilen sowie die mechanische Bearbeitung rilsanbeschichteter Körper inklusive Schleifen und Feinstdrehen eine wesentliche Rolle.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1861. In jenem Jahr gründeten Andreas Albert und Andreas Hamm in Frankenthal die Maschinenfabrik Albert und Hamm. 1873 kam es zur Gründung der Schnellpressenfabrik Albert und Cie. 1971 entschied sich die Geschäftsführung, das Unternehmen in Albert-Frankenthal AG umzubenennen.

Nach dem Einstieg von Koenig und Bauer in das Unternehmen wurde die Albert-Frankenthal AG im Jahr 1990 in eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Koenig und Bauer AG umgewandelt. Das Jahr 2011 stand schließlich ganz im Zeichen der Gründung der Albert-Frankenthal GmbH und der KBA-FT Engineering GmbH.

Das Unternehmen ist im rheinland-pfälzischen Frankenthal zu Hause. Die Stadt befindet sich im Nordosten dieses Bundeslandes zwischen Worms und Ludwigshafen. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Koenig & Bauer AG)

Adresse

Albert-Frankenthal GmbH

Lambsheimer Str. 18
67227 Frankenthal

Telefon: 06233-873-0
Fax: 06233-873-3222
Web: www.albert-frankenthal.eu

Hans-Peter Kohlmann ()

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 320 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1861

Handelsregister:
Amtsgericht Ludwigshafen a.Rhein (Ludwig HRB 62788

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE279372182
Kreis: Frankenthal (Pfalz)
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Koenig & Bauer AG (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Koenig & Bauer AG
WKN: 719350 (SKB)
ISIN: DE0007193500