Knauf PFT
Baumaschinenhersteller aus Iphofen
Download Unternehmensprofil

> 180 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1964 Gründung

Knauf PFT GmbH & Co. KG

Einersheimer Str. 53

97346 Iphofen

Kreis: Kitzingen

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 09323-31-760

Fax: 09323-31-770

Web: www.pft.net

Gesellschafter

Familien Alfons und Karl Knauf
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Würzburg HRA 4374
Amtsgericht Würzburg HRB 5288
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 52.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE175105786

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 9.721 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. York Falkenberg
Prof. Manfred Grundke
Knauf PFT ist ein Unternehmen, das sich auf die Teilefertigung und Blechverarbeitung spezialisiert hat. Darüber hinaus spielen der Maschinen- und Anlagenbau, genauso wie der Stahlbau eine wesentliche Rolle.

Das Produktspektrum umfasst pneumatische Förderanlagen, Mischpumpen sowie horizontale Durchlaufmischer. Die Mörtelmischer sind in der Lage, Mauermörtel, Fugenmörtel, Ausgleichsmassen, Klebe- und Armierungsmörtel herzustellen. Zum Maschinenprogramm zählen darüber hinaus Zwangs- und Trogmischer, Förderpumpen sowie Airless-Spritzgeräte und Schneidetische.

Hinzu kommt ein breites Spektrum an Zubehör, wie Reinigungssets, Luftkompressoren, Materialbehälter, Außenrüttler, Nivelliertaster, Hauben sowie Werkzeuge zum Verputzen. Anwendung finden die Lösungen im Bau, so zum Beispiel beim Verputzen, Beschichten, Verfüllen, Verfugen, Kleben, Schneiden, Armieren und Renovieren.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen im Jahr 1964, als die maschinelle Verarbeitung des ersten einlagigen Maschinenputzes der Welt erfunden wurde. Im Jahr 1966 machte sich die Firma mit der Erfindung der ersten pneumatischen Trockenputz-Förderanlage der Welt in der Baubranche einen Namen. Das Jahr 1970 stand ganz im Zeichen der Erfindung des ersten Baustellencontainers und der Entwicklung der Baustellenlogistik.

Im Jahr 1972 wurde aus der ursprünglichen Gipsomatabteilung der Gebr. Knauf Saargipswerke Gmbh ein eigenständiges Unternehmen. Es nannte sich fortan PFT Putz- und Fördertechnik GmbH. Drei Jahre später erfand das Unternehmen die meistgekaufte kontinuierliche Mischpumpe der Welt. 1978 kam der Horizontal-Durchlaufmischer zum Portfolio hinzu. Die Maschinen ist in der Lage, Werktrockenmörtel schnell und vollautomatisch zu mischen.

Nach der Einführung der Mörtelpumpen im Jahr 1980 präsentierte das Unternehmen Knauf PFT drei Jahre später einen Horizontal-Mörtelmischer für Sackware. Im Jahr 1984 erfand der mittelständisch geprägte Betrieb einen Dreistoffmischer für Zuschlagstoffe, Bindemittel und Wasser. Im Folgejahr sorgte Knauf PFT mit dem einmotorigen Antrieb zum senkrechten Mischen und waagerechten Pumpen für Furore.

Ein weiterer Markstein in der Unternehmensgeschichte war im Jahr 1989 die Erfindung einer kleinen Pumpe mit Varioantrieb. Mit dieser Pumpe können Putzmörtel sowie flüssige und pastöse Massen gespritzt und gefördert werden. 2006 wurde eine Airless-Spritzmaschine auf den Markt gebracht. So können dünnflächige Beschichtungen mit Dispersionsputzen, -farben und Dispersionsspachtelmassen aufgetragen werden.

Der Maschinen- und Anlagenbauer ist im bayerischen Iphofen angesiedelt. Die Stadt befindet sich im unterfränkischen Landkreis Kitzingen. (tl)


Suche Jobs von Knauf PFT
Baumaschinenhersteller aus Iphofen

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Baumaschinenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.173.214.227 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog