Nationalpark Königstuhl
aus Sassnitz

Adresse
Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Sassnitz gemeinnützige GmbH
Stubbenkammer 2
18546 Sassnitz

Kreis: Vorpommern-Rügen
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt
Telefon: 038392-66170
Web: www.koenigsstuhl.com

Geschäftsführer
Mark Ehlers

Kostenloses Firmenprofil

Kostenloses Firmenprofil als PDF |   Eintrag ändern

Allgemeine Daten

Mitarbeiter: 10 - 49
Umsatzklasse Bis 10 Mio. Euro
Gründungsjahr: 2004
Standorte

Gruppe/Gesellschafter

1. WWF Umweltstiftung (USA)
2. Stadt Sassnitz
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stralsund HRB 5162
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE212684858

wer-zu-wem-Ranking

Platz 103.625 von 140.000


Das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl bietet vielfältige Naturerlebnisse.

Im Mittelpunkt der Anlage aus Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Sassnitz auf Rügen stehen die Vermittlung der besonderen Eigenart sowie der Naturschönheiten des Parks. Informiert werden die Besucher mittels einer Erlebnisausstellung. Integriert ist ein Multivisionskino. Zudem finden immer wieder Veranstaltungen statt. Eigentümerin der eingetragenen Gesellschaft sind sowohl die Umweltstiftung WWF Deutschland als auch die Stadt Sassnitz.

Das besondere Highlight ist der Kreidefelsen, der zum UNESCO-Welterbe gehört. Im Innenbereich zählt eine Zeitreise zu den Highlights. Erlebbar gemacht werden die 'Urzeit' und das 'Kreidemeer' oder auch die 'Eiszeit' und der 'Lebenszyklus'. Zum Outdoor-Bereich gehören die Aussichtsplattform am Königsstuhl sowie Kurzführungen und der Besuch eines Mammutbaums. Zu entdecken gibt es zudem das Welterbe-Fenster und eine Romantik-Wiese sowie einen Kletter-Parcours. Mittels des Multivisionskinos wird das Phänomen von alten Buchenwäldern verdeutlicht. Ergänzt wird das Programm von einem Netz an Wander- sowie Radwegen. Mitunter gibt es Führungen.

Die Außenfläche umfasst 28.000 Quadratmeter.
Zwischen 2004 und 2015 lag der Besucherandrang bei drei Millionen.

Eröffnet wurde der Naturpark im Jahre 2004. Namensgeber ist der berühmte Kreidefelsen. Die Wurzeln resultieren von anno 1835, als ein Gasthof gebaut worden war. Nach mehreren Bränden entstand 1893 ein Hotel aus Stein. Dieses wurde für die heutige Ausstellung umfunktioniert. Zuvor diente das Gebäude als Poststation, Lazarett und Kaserne. 1990 erfolgte die Deklarierung als Nationalpark und die Gebäude zerfielen. (fi)


Weitere Firmen dieser Gruppe (WWF Umweltstiftung)


Mehr Adressen Freizeitparks & Attraktionen


Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.200.77.92 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog