Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Laschinger Aqua Group Fischfabriken aus Deggendorf

Privat

Eigentümer

1979

Gründung

650

Mitarbeiter

Laschinger hat sich auf die Züchtung und Verarbeitung von Lachsen sowie den Vertrieb der daraus gewonnenen Produkte spezialisiert.

Dementsprechend steht Lachs auch im Mittelpunkt des Sortiments. Dazu kommt aber eine Reihe von anderen Fischen. Laschinger bietet Räucherlachs, Gravad Lachs, Lachs Carpaccio, Wildlachs, Saisonlachs, die hawaiianische Goldmakrelenart Mahi Mahi, Stremel, Heilbutt, Lachsforelle sowie verschiedene Gourmetzusammenstellungen und Seafood Boxen.

Teilweise werden die Produkte von Laschinger auch in Bio-Qualität sowie mit verschiedenen Gütesiegeln wie dem MSC, dem Marine Stewardship Council, angeboten. Für Gastronomen und Caterer gibt es ein Extrasortiment, das sich auf die Schwerpunkte, Räucherlachs, Gravad Lachs, Spezialitäten, Wildlachs und Sandwich stützt.

Vertrieben werden die Fischprodukte aber nichtsdestotrotz in erster Linie über den Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Kunden sind viele Handelsketten wie zum Beispiel der Discounter Lidl. Die Hauptmarke heißt ebenso wie das Unternehmen Laschinger. Darüber hinaus ist Laschinger auch Lizenznehmer von Feinkost Käfer.

In der niederbayerischen Gemeinde Bischofsmais befindet sich der Stammsitz des Unternehmens. Von dort aus werden Vertrieb und Marketing koordiniert. Im nicht weit entfernten Plattling steht ein Distributionszentrum, das sich um die Belieferung der Kunden im In- und Ausland kümmert. Dazu kommen zwei große Verarbeitungsbetriebe von Tochtergesellschaften in Polen.

Rudolf Laschinger begann 1979 im Bayerischen Wald mit der Forellenzucht Birkenthal. Sechs Jahre später gründete er die Firma Laschinger. Ab 1991 wurden in Norwegen und auf den Shetland-Inseln verschiedene Lachsfarmen aufgemacht oder übernommen. Die wurden aber ab 2000 wieder veräußert. Mittlerweile gehört Laschinger zur norwegischen Morpol-Gruppe. Diese ist einer der wetweit größten Lachsverarbeiter. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Gottfried Friedrichs, Larsen Seafood, Norfisk.

Chronik

1979 Gegründet als Forellenzucht Birkenthal
1991 Beteiligung an einer Feinfischräucherei im Erzgebirge
1991 Gründung der Laschinger Holding Norge in Bergen/Norwegen
1994 Kauf mehrerer Lachsfarmen auf den Shetland-Inseln
1995 Kauf einer Smoltanlage in Kerry (Irland)
1999 Die Produktionsanlage in Bischosmais wird modernisiert und erweitert
1999 Übernahme des Mitbewerbers Scanlaks
2000 Verkauf der Farmingaktivitäten
2007 Fusion mit der polnischen Morpol

No-Name-Produkte von Laschinger Aqua Group Fischfabriken aus Deggendorf

Adresse

Laschinger Seafood GmbH

Edlmairstr. 9
94469 Deggendorf

Telefon: 0991-372104-0
Fax: 0991-372104-80
Web: www.laschinger.de

Andreas Maak ()
John-Paul McGinley ()

Ehemalige:
Andreas Maak ()
Jürgen Laschinger ()
Distributionszentrum Plattling, 94447 Plattling
 09931-920086

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 650 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1979

Handelsregister:
Amtsgericht Neuruppin HRB 10252

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 525.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE218439963
Kreis: Deggendorf
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Morpol SA Jerzy Malek (pl)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert: Morpol
WKN: A1C0ZY (XMO)
ISIN: NO0010577299

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Laschinger Seafood GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro