Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lotsenbrüderschaft Weser I Reedereien aus Bremen

Verein/VVaG

Eigentümer

1922

Gründung

37

Mitarbeiter

Die Lotsenbrüderschaft Weser I ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt darauf setzt, Lotsungen durchzuführen.

Das Seelotsrevier Weser I erstreckt sich über 33 Seemeilen von der Geestemünde in Bremerhaven bis nach Bremen. Zudem erfolgen die Lotsungen durch die geringe Solltiefe im engen Tidenfenster bei maximalem Tiefgang. Vor diesem Hintergrund erhalten Schiffe mit großen Abmessungen und Tiefgang zusätzlich eine Unterstützung per Radarberatung an Land.

In erster Linie laufen die Schiffe die drei Häfen Nordenham, Brake und Bremen an. Ein Teil des Bremer Hafens befindet sich hinter einer Schleusenanlage für Panmaxschiffe. Die Lotsenbrüderschaft Weser I führt zudem sämtliche Hafenmanöver durch. So kann ein weiterer Lotsenwechsel vor dem Anlegemanöver und nach dem Ablegemanöver entfallen.

Die Lotsenbrüderschaft Weser I sorgt in erster Linie dafür, die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehres bestmöglich zu gewährleisten sowie Mensch, Umwelt und Sachgüter zu schützen. Nicht zuletzt trägt der entsprechende Lotse der Lotsenbrüderschaft Weser I die Verantwortung für seine nautischen Entscheidungen und ist zudem der erste deutsche Repräsentant auf einem ausländischen Schiff, dass ein deutsches Gewässer anläuft.

Die Lotsenbrüderschaft Weser I unterstützt die Schiffe unter anderem beim Anfahren des Kraftwerks Farge, der Passage Hasenbüren, der Passage Farge, der Pier Nordenham sowie des Autotransporters Egerland Terminal.

Die Wurzeln der Lotsenbrüderschaft Weser I erstrecken sich zurück bis ins Jahr 1571. In jenem Jahr wurden Bremer Lotsen erstmalig namentlich erwähnt. 1922 wurde die Weserflusslotsengesellschaft Bremen ins Leben gerufen. Es kam zudem zur Übernahme der Oldenburgischen Flusslotsen. Das während des Zweiten Weltkrieges zerstörte Lotsenhaus wurde 1949 wiedererrichtet und eingeweiht.

1954 wurde das Seelotsgesetz verabschiedet und die Lotsenbrüderschaft Weser I ins Leben gerufen. Nachdem 1981 die Radarkette bis zur Huntemündung ausgebaut wurde, geschah Gleiches mit der Radarkette bis in die bremischen Häfen.

Der Sitz der Lotsenbrüderschaft Weser I befindet sich in der Hansestadt Bremen. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Lotsenbrüderschaften)

Adresse

Lotsenbrüderschaft Weser I

Überseetor 20
28217 Bremen

Telefon: 0421-394045
Fax: 0421-382243
Web: www.weserriverpilot.com

Klaus Steinkamp ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 37 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1922

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Bremen

Gesellschafter:
Lotsenbrüderschaften (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Lotsenbrüderschaft Weser I

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro