Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lutz Aufzüge Aufzugsfirmen aus Reinbek

Privat

Eigentümer

1927

Gründung

150

Mitarbeiter

Lutz Aufzüge ist in der Maschinen- und Anlagentechnik auf den Bau von Aufzügen aller Art spezialisiert.

Dazu zählen Produkte für verschiedene Bereiche, wobei einer der wichtigsten Absatzbereiche für Lutz im Neubau von Schiffsaufzügen liegt. Hergestellt werden sowohl Standardaufzüge als auch Spezialanfertigungen wie Glas-Aufzüge. Außerdem übernimmt das Unternehmen auch die Modernisierung und den Umbau bestehender Anlagen.

Das Segment Neubau ist in drei Felder unterteilt, nämlich in:
  • Standardaufzüge
  • Sonderanlagen sowie
  • Betten-, Auto- und Lastenaufzüge

Im letzteren Segment werden auch Munitionsaufzüge und Spezialaufzüge für Militärschiffe gebaut. Eingesetzt werden können die Modelle von Lutz auch in Altbauten und modernen Gebäuden, egal ob es sich um Wohnhäuser, Bürogebäude, Kaufhäuser oder öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser handelt.

Das in Reinbek bei Hamburg ansässige Unternehmen bietet darüber hinaus auch einen herstellerunabhängigen Service. Es wurde 1927 von Hans-Felix Lutz gegründet und befindet sich bis heute im Familienbesitz. (sc)

Chronik

Adresse

Hans Lutz Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Gutenbergstr. 19
21465 Reinbek

Telefon: 040-72769-0
Fax: 040-72769-110
Web: www.lutz-aufzuege.de

Hans Martin Lutz ()
Katrin Nedden-Lutz ()
Marcello Pantke (49)

Ehemalige:
Hans Martin Lutz ()
Katrin Nedden-Lutz ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 150 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1927

Handelsregister:
Amtsgericht Lübeck HRA 1062 RE
Amtsgericht Lübeck HRB 1023 R

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE135507451
Kreis: Stormarn
Region:
Bundesland: Schleswig-Holstein

Gesellschafter:
Lutz Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hans Lutz Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro