Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Beam Deutschland
aus Frankfurt am Main
Download Unternehmensprofil

> 160 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro

> 1795 Gründung

Beam Suntory Deutschland GmbH

Unterschweinstiege 2-14

60549 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 069-430530-0

Fax: 069-430530-340

Web: www.beamsuntory.com

Gesellschafter

Beam Suntory (Japan)
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: Beam Suntory Inc.
WKN: A1WZT4 (7SN)
ISIN: JP3336560002

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 92110
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE161049129

wzw-TOP 110.000-Ranking

Platz 4.457 von 110.000

Kontakte

Geschäftsführer
Nicole Ehlen
Noriyuki Yamada
Beam Deutschland vermarktet und vertreibt Spirituosen.

Die deutsche Tochter heißt Beam Global Deutschland und ist nicht nur für die Bundesrepublik, sondern auch für Österreich zuständig. Hinter dem Unternehmen stehen die beiden großen Hersteller Fortune Brands aus den USA und die schottische Highland Distillers beziehungsweise Edrington Group.

Die produzieren - zum Teil direkt und zum Teil über ihre Tochtergesellschaften - eine ganze Reihe von Premium-Produkten im Champagner- und Spirituosenmarkt. Deshalb nimmt die deutsche Tochter, die in Wiesbaden ansässig ist, auch eine führende Rolle auf dem deutschen Markt ein.

Das Unternehmen wurde 1999 als Maxxium gegründet. Maxxium war ein Joint Venture von vier international führenden Spirituosenherstellern: Fortune Brands, der Edrington Group, den Schweden von Vin and Sprit sowie Rémy-Cointreau aus Frankreich. Im April 2009 wurde aus Maxxium Beam Global Deutschland, nachdem sich Rémy-Cointreau und Vin and Sprit verabschiedet hatten. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von Beam Deutschland
aus Frankfurt am Main
sind Bacardi und Diageo.
Die Marken von Beam Deutschland
aus Frankfurt am Main
sind Bols (Liköre), Galliano (Vanillelikör), Canadian Club (Kanadischer Whisky), Clés des Ducs (Armagnac), Courvoisier (Cognac), Cutty Sark (Scotch Blended), The Famouse Grouse (Scotch Blended), Glenrothes (Scotch Malt), Harvey's (Sherry), Highland Park (Scotch Malt), Jim Beam (Kentucky Bourbon), Laphroaig (Scotch Malt), Larios (Gin), The Macallan (Scotch Malt), Maker's Mark (Kentucky Bourbon), Old Grand Dad (Kentucky Bourbon), Ouzo Plomari (Ouzo), Sauza (Tequila), Teacher's (Scotch Blended), Vaccari (Sambuca), Brugal (Karibischer Rum), Terry Centenario (Brandy) und Vox Vodka (Vodka).

Suche Jobs von Beam Deutschland
aus Frankfurt am Main

Chronik

1795 Beginn der Herstellung von Jim Beam
2009 Beam Global Deutschland
2010 Verkauf Kümmerling, Fürst Bismarck und Jacobi 1888 an Henkell & Co.
2014 Übernahme durch Suntory

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Spirituosenindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.96.184 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog