C.E. Noerpel
Logistikunternehmen aus Ulm

> Anzahl Mitarbeiter
2019
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
100 - 250 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1881

C.E. Noerpel GmbH

Ernst-Abbe-Str. 22
89079 Ulm

Kreis: Ulm
Bundesland: Baden-Württemberg


Telefon: 0731-4005-0
Web: noerpel.de


Kontakte

Geschäftsführer
Stefan Noerpel-Schneider
Christine Kamps
Frank Irslinger
Thomas Hehnle
Arnold Ottenbreit

Gesellschafter

Noerpel Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRB 1577
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE147042215

wer-zu-wem-Ranking

Platz 1.335 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Noerpel ist ein auf Transport und Logistik spezialisiertes Unternehmen.

Die Dienstleistungen des Unternehmens umfassen flächendeckend in Deutschland folgende Schwerpunktbereiche:
  • 24-Stunden Lieferung von Stückgütern
  • Lückenlose Transportverfolgung via Barcode
  • Sendungserfassung und Frachtpapiererstellung im Internet
  • Direkte Sendungsverfolgung im Internet
  • Teil- und Komplettladungen
  • Lagerhaltung und kundenspezifische Logistikkonzepte
  • Luftfracht und Übersee
  • Paketdienstleister GLS
  • Möbeltransporte

Als Systempartner von General Logistics Systems, kurz GLS, wird eine flächendeckende nationale und internationale Paket-Logistik ausgeführt. Zudem ist Noerpel seit 1989 in der IDS-Mittelstandskooperation aus Bielefeld als Franchisenehmer für die Regionen um Ravensburg und Ulm organisiert. Über IDS wird flächendeckender Stückgutverkehr in Deutschland sowie in West- und Osteuropa angeboten.

Seinen Hauptsitz hat Noerpel in Ulm. Dazu kommen Niederlassungen im süddeutschen Raum in Kempten im Allgäu, in Neuburg am Inn bei Passau und Ravensburg. Die Tochtergesellschaft Noerpel Möbeltransporte ist in Eriskirch bei Friedrichshafen am Bodensee ansässig. Eine weitere Tochter, Fross, arbeitet von Teningen in der Nähe von Freiburg aus. Zwei Auslandsgesellschaften gibt es in Luzern und in Vodnany in Tschechien.

Genau wie Noerpel ist auch Fross ein Franchisenehmer von IDS. Und zwar für den Freiburger Raum. Das war einer der Gründe für die Übernahme der Mehrheit bei Fross im Sommer 2009. Denn so können Synergiemöglichkeiten, insbesondere bei der Tourenplanung, beim Ladungsaustausch sowie bei Ausschreibungen und Lagerung genutzt werden.

Beide Unternehmen sind als Franchisenehmer in der Stückgutkooperation IDS engagiert, die einen flächendeckenden Stückgutverkehr in Deutschland und Europa koordiniert. Während Noerpel im Südosten Baden-Württembergs in der Region um Ravensburg und Ulm für IDS fährt, tut Fross das im Freiburger Raum. Dadurch ergeben sich große Synergiemöglichkeiten, insbesondere bei der Tourenplanung, beim Ladungsaustausch sowie bei Ausschreibungen und Lagerung.

Gegründet wurde das Unternehmen 1881 in Friedrichshafen am Bodensee von Carl Ernst Noerpel, der sechs Jahre später auch eine Niederlassung in Ulm eröffnete. Seit 1998 wird das nach wie vor im Familienbesitz befindliche Unternehmen in der fünften Generation von Stefan Noerpel-Schneider geleitet. (sc)


Suche Jobs von C.E. Noerpel
Logistikunternehmen aus Ulm

Unternehmenschronik

2009 Übernahme von Fross

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Logistikunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.231.147.28 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog