Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Oldenburger Möbelwerkstätten Möbelindustrie aus Dinklage

Privat

Eigentümer

1953

Gründung

240

Mitarbeiter

Die Oldenburger Möbelwerkstätten konzentrieren sich auf Designermöbel, den Innenausbau von Yachten Flugzeugen und Ladenbau. Die Oldenburger übernehmen den Innenausbau ganzer Yachten und den Innenausbau von Privatflugzeugen der Typen Boeing 747-400 und Boeing 737. Im Bereich Ladenbau arbeitet das Unternehmen für Boss, Laurèl und Aigner. Darüber hinaus bauen die Oldenburger Designermöbel für Christine Kröncke und WK Wohnen.

Das Unternehmen wurde 1953 im norddeutschen Dinklage gegründet. ()

Chronik

Adresse

Oldenburger Möbelwerkstätten GmbH

Sanderstr. 21
49413 Dinklage

Telefon: 04443-972-0
Fax: 04443-972-279
Web: www.oldenburger.com

Edgar Schumacher ()
Herbert Dietlmeier (57)

Ehemalige:
Edgar Schumacher ()
Uwe Kamphaus ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 240 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1953

Handelsregister:
Amtsgericht Oldenburg (Oldenburg) HRB 110013

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Vechta
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Kamphaus/Schumacher (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Oldenburger Möbelwerkstätten GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro