Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

OPS-Ingersoll Maschinenbauer aus Burbach

Privat

Eigentümer

2003

Gründung

133

Mitarbeiter

OPS-Ingersoll ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Spezialisierung auf den Werkzeug- und Formenbau. Auf diesem Gebiet ist die Firma führend. Zu den beiden Kerntechnologien zählen Funkenerosion und das Hochgeschwindigkeitsfräsen, egal ob als Stand-Alone oder im Technologieverbund.

Der Hersteller und internationale Marktführer von Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen und Funkenerosionsmaschinen richtet sein Augenmerk auf die EDM-, HSC- und Automations-Technologie. Im Technologieverbund sind die Fräsmaschinen und Senkerodiermaschinen mit Standard- und Linearen Robotsystemen automatisierbar.

Das heutige Unternehmen wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen. Es entstand aus den Firmen OPS mit Sitz in Neunkirchen und Ingersoll Funkenerosionstechnik mit Sitz in Burbach. Beide Unternehmen schlossen sich am Sitz von Ingersoll Funkenerosionstechnik in Burbach zusammen. Weltweit einen großen Namen hat sich der Spezialist für Werkzeug- und Formenbau im Jahr 2007 durch die Einführung der sogenannten Adler-Strategie gemacht.

Ihren Sitz hat OPS-Ingersoll im nordrhein-westfälischen Burbach. Die Gemeinde befindet sich im Kreis Siegen-Wittgenstein. (tl)

Chronik

Adresse

OPS-INGERSOLL Funkenerosion GmbH

Daimlerstr. 22
57299 Burbach

Telefon: 02736-446-0
Fax: 02736-446-510
Web: www.ops-ingersoll.de

Rainer Jung ()
Kai-Steffen Jung ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 133 in Deutschland
Umsatz: 36 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 2003

Handelsregister:
Amtsgericht Siegen HRB 8179

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 110.450 Euro
Rechtsform:
UIN: DE171980409
Kreis: Siegen-Wittgenstein
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Rainer Jung u.a. (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
OPS-INGERSOLL Funkenerosion GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro