Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

W.Pilling Stahlverarbeitung aus Altena

Privat

Eigentümer

1873

Gründung

140

Mitarbeiter

W.Pilling ist ein global agierendes Industrieunternehmen mit Spezialisierung auf Feuerverzinkung, Metallpumpen und Metallschmelzen.

Das Unternehmen ist imstande, Verzinkungskessel und Sonderkonstruktionen für die Feuerverzinkungsindustrie zu produzieren. Möglich sind Abmessungen und Formen für alle Beheizungsarten. Ferner stellt W.Pilling Tiegel, Wannen und Kessel zum Schmelzen von Metallen her. Als Materialien sind unlegiertes Reineisen sowie hochlegierte und plattierte Spezialwerkstoffe denkbar.

Komplettiert wird das Portfolio durch Metallpumpen. W.Pilling liefert Förderpumpen für flüssige Metalle bis 750 Grad für Blei, Zink, Zinn und Legierungen, geschmolzene Industriesalze sowie Pumpen für Verzinkungswannen, Schmelzkessel, Patentierwannen und Bandverzinkungsanlagen. Hinzu kommen Pumpen zum Entleeren, Umpumpen, Umwälzen und Abfüllen sowie Propellerrührwerke für alle Medien.

Aber auch Dienstleistungen haben bei W.Pilling einen hohen Stellenwert. Beispielsweise bietet das Unternehmen USI-Messungen. Mittels Ultraschall-Innenmessungen können Wanddicken von mit flüssigem Zink gefüllten Kesseln bestimmt werden. Zudem spielen das Umpumpen und Warmhalten von Metallschmelzen eine wesentliche Rolle. Neben Transportleistungen werden Instandsetzungen großgeschrieben.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1873, als Schmied Ludwig Lüling und der Gastwirt Wilhelm Pilling das Unternehmen W. Pilling und Co. als Schmiede und metallverarbeitenden Handwerksbetrieb in Altena ins Leben riefen.

In den ersten Jahren konzentrierten sich die Gründer darauf, die in Altena ansässige Drahtindustrie unter anderem mit Wasserrädern und Glühtöpfen zu beliefern. Heute beliefert das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Erde.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen im nordrhein-westfälischen Altena. Die Stadt befindet sich im Märkischen Kreis. Hier im Sauerland werden Tiegel und Wannen für Metallschmelzen sowie Konstruktionen für die Wärmebehandlung gefertigt. Beispielhaft hierfür sind Glühhauben, Glühtöpfe, Retorten und Muffeln. Von Altena aus regelt das Unternehmen den weltweiten Vertrieb.

Darüber hinaus ist der Spezialist fürs Metallschmelzen mit einem Werk in Ihlow-Riepe in Ostfriesland vertreten. An diesem im Jahr 2000 ins Leben gerufenen Standorte fertigt das Unternehmen Stahlkonstruktionen für die Feuerverzinkungsindustrie. Zudem ist der Mittelständler in der Lage, Bauteile in allen Abmessungen und Formen bis zu einem Gewicht von über 100 Tonnen je nach Kundenwunsch zu produzieren. (tl)

Chronik

1873 Gegründet von Ludwig Lüling und Wilhelm Pilling

Adresse

W. Pilling Kesselfabrik GmbH & Co. KG

Nettestr. 122
58762 Altena

Telefon: 02352-2015-0
Fax: 02352-22176
Web: www.pilling.de

Hermann Lüling ()
Holger Pfleging ()
Nikolai Prinz ()

Ehemalige:
Werk Riepe, 26632 Ihlow-Riepe
 04928-91550

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 140 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1873

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRA 3808
Amtsgericht Iserlohn HRB 5155

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE123844442
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Hermann Lüling (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
W. Pilling Kesselfabrik GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro