Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rassbach Verpackungsindustrie aus Berlin

Investor

Eigentümer

1946

Gründung

70

Mitarbeiter

Das Spritzgusswerk Rassbach ist eine Fabrik für Kunststoffverpackungen aus Berlin.

Rassbach produziert Kunststoffverpackungen für Lebensmittel, Kosmetik und andere Konsumgüter. Die Entwicklung der Verpackungen und das Design erfolgt in Zusammenarbeit mit den Kunden.

Die Kompetenzen des Spritzgusswerks Rassbach sind neben der Entwicklung, Konstruktion und der Entwicklung von Prototypen diverse Verfahren und Techniken wie Präzisionsspritzguss, In-mould Labelling, Offsetdruck, Formenbau und die Verschlusstechniken für Verpackungen wie Originalitätsverschluss und Dichteinlagen.

Gegründet wurde das Werk 1946. Nach einer Insolvenz wurde das Unternehmen 2015 von der Addfinity Testa übernommen. (hk)

Chronik

2014 Insolvenz

Adresse

Rassbach Molding GmbH

Soltauer Str. 12
13509 Berlin

Telefon: 030-4321027
Fax: 030-4322047
Web: www.spritzgusswerk-rassbach.de

Leonhard Konstantin Ritzhaupt (48)

Ehemalige:
Hans-Jürgen Kewitz () - bis 07.07.2016
Stefan Dillerup () - bis 07.07.2016
Tilo Schultz () - bis 24.06.2016
Jörn Neumann () - bis 22.05.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 70 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1946

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 166876

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Addfinity (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rassbach Molding GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro