Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Revox Hersteller von Consumer Electronics aus Villingen-Schwenningen

Investor

Eigentümer

1948

Gründung

15-49

Mitarbeiter

Revox ist ein Unternehmen, dessen Expertise in der Herstellung von hochwertigen Audio-Produkten liegt.

Das Produktspektrum setzt sich unter anderem aus sogenannten Joy-Produkten zusammen. Beispielhaft hierfür sind Audio Server, CD-Spieler, Netzwerk Receiver, DAB+- beziehungsweise FM-Radios, Fernbedienungen sowie Ipod-Docking-Stationen. Darüber hinaus bietet die Firma ihren Kunden Audio Systeme, wie Stereo- und Heimkino-Verstärker sowie Entertainment Systeme.

Ebenso fester Bestandteil des Portfolios sind Lautsprecher sowie ein breites Spektrum an Zubehör. Hierzu zählen Verstärker, IP-Steuerungen, IR-Empfänger und Videoschienen.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die Nachkriegsjahre des Zweiten Weltkrieges zurückverfolgen. 1948 gründete der Erfinder und Gründervater des Studer/Revox Weltunternehmens Willi Studer im schweizerischen Herisau die Firma Willi Studer, Fabrik für elektronische Apparate. Zusätzlich zur Entwicklung von Hochspannungsoszillografen konzentrierte sich die Firma zunehmend auf die Entwicklung von Tonbandgeräten.

Erstes Highlight im Jahr 1951: Das Unternehmen brachte sein erstes Tonbandgerät unter eigenem Markennamen heraus. Ein Jahr später präsentierte die Firma ihr erstes professionelles Studiotonbandgerät. Fortan stand der Name für professionelle Studiotechnik.

Nachdem 1960 das erste Stereotonbandgerät für Zwei- und Vierspuraufzeichnung auf den Markt kam, machte sich Studer fortan mit fortschrittlicher Studiotechnik einen Namen. So nahmen etwa die Beatles ihre Langspielplatte Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band in den Londoner Abbey Road Studios mit der Studer J37 auf. Aber auch andere Künstler und Musiker wie James Brown, Eric Clapton, Pink Floyd oder die Wiener Philharmoniker produzierten mit Studer-Geräten ihre Schallplatten.

Kennzeichnend für das Jahr 1970 war der Beginn der Entwicklung von Lautsprechern. 1995 brachte das Unternehmen einen aktiven Digitallautsprecher auf den Markt. Darüber hinaus präsentierte die Firma im Jahr 1999 als einer der ersten Anbieter einen Plasma-Fernseher. Ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 2002 ein weltweit einzigartige Audio- und Videosystem.

Hinzu kam ein übergeordnetes Haussteuerungssystem, mithilfe dessen auch Licht, Klima und viele andere nützliche Funktionen von nur einem System aus gesteuert werden können.

Deutschlandweit beheimatet ist das Unternehmen in der baden-württembergischen Stadt Villingen-Schwenningen. Die Stadt befindet sich im Schwarzwald-Baar-Kreis, der im Südwesten von Baden-Württemberg gelegen ist.

Darüber hinaus ist das mittelständisch geprägte Unternehmen mit Standorten in Regensdorf, einer Gemeinde vor den Toren von Zürich vertreten. Hier befindet sich neben dem Sitz der Vertriebsgesellschaft für die Schweiz auch der Firmensitz. Die Produktionsstätten und der Vertrieb für Deutschland und die meisten Märkte liegen in Villingen im Schwarzwald. In Kitzbühel ist die Revox Vertriebsgesellschaft für Österreich angesiedelt. (tl)

Chronik

1994 Übernahme durch Harman International Industries
1994 Der deutsche Ableger geht an die Rottweil SA

Adresse

Revox GmbH

Am Krebsgraben 15
78048 Villingen-Schwenningen

Telefon: 07721-87040
Fax: 07721-870429
Web: www.revox.com

Beat Frischknecht (55)

Ehemalige:
Christoph Frey () - bis 01.02.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 15 - 49
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1948

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRB 602380

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 15.646.640 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811282941
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Rottweil SA Privatinvestoren (lu)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Revox GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro