Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Schweinske
Themengastronomie aus Hamburg
Download Unternehmensprofil

> 11 Mitarbeiter

> Umsatz: 26 Mio. Euro (2012)

> 1983 Gründung

> Familien Eigentümer

Schweinske Franchise GmbH

Alte Rabenstr. 24

20148 Hamburg

Kreis:

Region:

Bundesland: Hamburg

Telefon: 040-87877890

Fax: 040-878778999

Web: schweinske.de

Gesellschafter

Marco Hölder
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Hamburg HRB 71866
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 50.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Marco Hölder
Dr. Klaus-Peter Rösler
Unter dem Namen Schweinske laufen eine Reihe von Restaurants zumeist im norddeutschen, insbesondere im Hamburger Raum.

Im Mittelpunkt ihres Speiseangebots stehen preiswerte, aber großzügig portionierte Gerichte rund ums Schwein. Sie werden durch Rind- und Geflügelgerichte sowie eine weitere Auswahl verschiedener Speisen ergänzt. Deshalb haben auch alle Läden der Kette ein rosa Schwein als Erkennungs- und Markenzeichen. Dabei wird keine bestimmte Zielgruppe angesprochen. Die Restaurants sollen für alle Bevölkerungsschichten gleichermaßen offen zu sein.

Alle Läden sind nicht nur als Restaurant, sondern als Mischung aus Bistro, Bar und Kneipe konzipiert. Sie bieten lange Öffnungszeiten von morgens bis in den Abend beziehungsweise in die Nacht bei zumeist durchgehend warmer Küche. Einige werden im Sommer auch als Biergarten und -restaurant genutzt.

Seine zentrale hat das Unternehmen in Hamburg. Von dort wird der Einkauf koordiniert, der auf Grund der Masse naturgemäß preiswerter als für einzelne Gastronomiebetriebe sein kann. Die meisten der rund 35 Schweinske-Läden werden von Franchisenehmern betrieben. Zehn Stück sind verpachtet.

Die meisten befinden sich in der Stadt Hamburg oder im Umland in Ahrensburg, Elmshorn, Norderstedt und Wedel. Dazu kommen Niederlassungen in Kiel, Bremen, Berlin und in Remscheid.

In Hamburg-Barmbek öffnete das erste Schweinske 1983 seine Pforten. Erdacht hatte sich die dahinter stehende Konzeption Marco Hölder, der schon zum damaligen Zeitpunkt das Potenzial der Systemgastronomie erkannte und sich auf diese konzentrierte. Allerdings dauerte es noch bis 1989 bis die Firma Schweinske Franchise gegründet wurde, die das Konzept zum System erhob und deren Restaurants koordiniert.

Bis heute hält Hölder zusammen mit seinem Partner Dr. Klaus Rösler alle Anteile am Unternehmen. In den Top 100 der Systemgastronomie in Deutschland tauchten die Schweinske-Läden zum ersten Mal im Jahr 2000 auf, wo sie seitdem regelmäßig vertreten sind. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von Schweinske
Themengastronomie aus Hamburg
sind HBK Hamburger Gastronomie Kaufleute.


Suche Jobs von Schweinske
Themengastronomie aus Hamburg

Chronik

Branchenzuordnung

56.10 Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben, Cafés, Eissalons u. Ä.
wer-zu-wem Kategorie: Themengastronomie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Marco Hölder)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.215.182.81 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog