Senckenberg
Forschungszentren aus Frankfurt am Main

> Anzahl Mitarbeiter
15-49
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
Bis 10 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1817

Senckenberg
Gesellschaft für Naturforschung
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main
Bundesland: Hessen


Telefon: 069-75420
Web: www.senckenberg.de


Kontakte

Geschäftsführer
Prof. Dr. Volker Mosbrugger
Prof. Dr. Andreas Mulch
Stephanie Schwedhelm
Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese
Prof. Dr. Karsten Wesche

Gesellschafter

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister


Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister

UIN: DE114235295

wer-zu-wem-Ranking

Platz 85.499 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung konzentriert sich auf die biologische Vielfalt.

Im Mittelpunkt der gemeinnützigen Institution aus Hessen mit dem Hauptsitz in Frankfurt/Main stehen die Biodiversität und Evolution. Ergänzt werden die Forschungsschwerpunkte vom Klimawand. Ziel ist der Erhalt der natürlichen Ressourcen sowie der Schutz der biologischen Arten. Darüber hinaus erfolgt die Wissensvermittlung an so genannte 'Nicht-Wissenschaftler'. Für diesen Zweck ist ein Naturmuseum angeschlossen.

Die Forschungen untergliedern sich in vier Bereiche.
Rund um die 'Biodiversität sowie Systematik' geht es um das Erforschen von Organismen inklusive derer Evolution.
Mit Untersuchungen von Lebensräumen befasst sich die 'Biodiversität und Ecosystem Health'.
Mit den Zusammenhängen zwischen Biodiversitäts-Veränderungen sowie Klima-Veränderungen befasst sich die 'Biodiversität und Klima'.
Untersuchungen bezüglich von geologischen Prozessen finden durch die Sparte 'Biodiversität und Erdsystem-Dynamik' statt.

Bedeutsam sind die Sammlungen. Es gibt mehr als 38 Millionen an Serien von sowohl fossilen als auch rezenten Pflanzen und Tieren inklusive Gesteinen. Die Kollektionen zählen als umfangreichste weltweit.

Zwei weitere Museen befinden sich in Dresden sowie in Görlitz.
Darüber hinaus werden mehrere Forschungsstandorte von Gelnhausen über Wilhelmshaven bis Tübingen betrieben.

Gegründet wurde die Institution bereits anno 1817 durch Frankfurter Bürger und auf Initiative von Johann Wolfgang von Goethe. Namensgeber war der Arzt sowie Naturforscher namens Johann Christian Senckenberg. 1954 erfolgte die Aufnahme in die Bund-Länder-Forschungsförderung. Ab 1990 fanden diverse Fusionen wie die Integration der Forschungsanstalt Helgoland statt. (fi)


Suche Jobs von Senckenberg
Forschungszentren aus Frankfurt am Main

Unternehmenschronik

1817 Gegründet als Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Forschungszentren

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.125.76 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog