Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Spreegas Versorger & Stadtwerke aus Cottbus

Konzern

Eigentümer

1991

Gründung

100

Mitarbeiter

Bei der Firma Spreegas handelt es sich um einen regionalen Energieversorger rund um die Spree. Unter dem Leitspruch 'Die Kraft von hier' versorgt Spreegas Süd-Brandenburg und Teile von Sachsen und Sachsen-Anhalt mit Erdgas und Wärme.

Spreegas wurde 1991 gegründet und beschäftigt in etwa 100 Mitarbeiter. Der Hauptgesellschafter mit circa 66 Prozent sind die GASAG Berliner Gaswerke. Mit einer Beteiligung von etwa 33 Prozent ist RWE der zweite Gesellschafter von Spreegas Energie. Mit Anteilen von jeweils unter einem Prozent sind außerdem die Gemeinde Boxberg und die Stadt Senftenberg beteiligt.

Zu den Serviceleistungen von Spreegas gehören die Förderung von Erdgas, Heizungschecks mit dem Ziel die Energieeffizienz zu optimieren, Energieberatung und betreute Energieträgerumstellung, das Ausstellen eines Energieausweises und das Erstellen und Auswerten einer Gebäude-Thermografie mithilfe einer Infrarot Kamera.

Zu den Hauptkundengruppen gehören die Stadtwerke, Grund- und Ersatzversorger, Heizgas und Vollversorger sowie die Industrie. (sm)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Gasag=Eon/Vattenfall/GDF)

Adresse

SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung
und Energiedienstleistung mbH
Nordparkstr. 30
03044 Cottbus

Telefon: 0355-7822-0
Fax: 0355-7822-105
Web: www.spreegas.de

Bodo Pawlowski (59)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1991

Handelsregister:
Amtsgericht Cottbus HRB 1084

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 7.669.378 Euro
Rechtsform:
UIN: DE138778057
Kreis: Cottbus
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Gasag=Eon/Vattenfall/GDF (de)
Typ: Konzern
Holding: Gasag

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung
und Energiedienstleistung mbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro