STC Spinnzwirn


STC Spinnzwirn GmbH

Zwickauer Str. 247
09116 Chemnitz
Kreis: Chemnitz
Bundesland: Sachsen
Telefon: 0371-23880
Web: www.stc-spinnzwirn.com

Amtsgericht Chemnitz HRB 31668
UIN: DE318391078

wer-zu-wem-Ranking: Platz 21.849 von 140.000

STC Spinnzwirn ist ein Unternehmen, dessen Hauptbetätigungsfeld in der Herstellung von Hightech-Textilmaschinen und Anlagen liegt. Das 1866 gegründete Unternehmen ist mit seinen zwei Geschäftsbereichen führender Hersteller von Komplettlösungen und Einzelkomponenten für die Extrusion von Monofilamenten und Folienbändchen sowie von Hochgeschwindigkeitswicklern und Zubehör für Chemiefaser-Spinnereien.

Als Lösungsanbieter umfasst das Sortiment Portfolio nicht nur die Extrusionsanlagen, sondern auch nachfolgende Anlagen zum Texturieren, Umwinden oder Zwirnen.

Zudem hat der mittelständisch geprägte Betrieb Lösungen für Folienbändchen. Diese werden für Agro- und Geotextilien wie Schutzgewebe und Erntebindegarne, Teppichrücken, Juteersatz und verschiedene Spezialanwendungen eingesetzt. Aber auch für Kunstrasen mit verschiedenen Endanwendungen wie Sport und Landschaftsbau werden Folienbändchen verwendet.

Zuletzt hat sich das Unternehmen mit den Entwicklungen Evotape und Wintape in der Branche einen Namen gemacht. Seit nunmehr über 25 Jahren sind die Spulköpfe bei Herstellern von Garnen für Airbags, Reifenkord, LKW-Planen, Gurten, Seilen und im Einsatz.

Den Grundstein setzte das Unternehmen im Jahr 1866, als die Carl Hamel AG in Schönau bei Chemnitz ins Leben gerufen wurde. Im Jahr wurde die erste Ringzwirnmaschine von Hamel entwickelt. Im Jahr 1949 kam es zur Gründung des VEB Spinn- und Zwirnereimaschinenbau Karl-Marx-Stadt. In den
1970er- und 1980er-Jahren stand die Entwicklung von Streck- und Spulmaschinen für PET und PA im Zentrum.

Im Jahr kam es zur Gründung der Barmag Spinnzwirn unter dem Dach der Barmag AG mit Sitz in Remscheid. Kurz darauf begann die Serienproduktion von Präzisionsspulköpfen. 1997 folgte die Markteinführung des schnelllaufenden Automatikspulkopfes ASW, Nachfolger des manuellen SW Spulkopfes. Im Jahr 2000 fiel der Startschuss für die Montage von Witras und Camtras BCF-Spulköpfen.

Kennzeichnend für das Jahr 2004 war die erste Monofilament-Anlage für Kunstrasen.
Nachdem im Jahr 2013 die Produkte Evotape und Wintape in den Markt eingeführt worden sind, folgte drei Jahre später der Wintape XXL.

Der Unternehmenssitz befindet sich in der sächsischen Stadt Chemnitz. Die Stadt liegt im Südwesten des Freistaates Sachsen. (tl)

Mehr Firmeninformationen:

Zugang TOP 140.000 Neugründungen Insolvenzen

Adresse von STC Spinnzwirn Der Zugang von wer-zu-wem bietet Ihnen Zugriff auf die TOP 140.000 recherchierten Adressen. Direkt auch auf Rechnung bezahlen.




Weitere Firmen dieser Gruppe (FSH-Gruppe Huemer Familie)


Weitere Unternehmen dieses Gruppe in Österreich

Geschäftsführer
Angelika Huemer
Steffen Husfeldt

Eintrag ändern  |   Kostenloses Firmenprofil als PDF  |   Mehr Adressen von Maschinenbauer
Jetzt haben Sie zu viel kopiert. Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.222.64.76 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog