Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Stelter Zahnradfabrik Autozulieferer aus Bassum

Privat

Eigentümer

1950

Gründung

270

Mitarbeiter

Stelter ist spezialisiert auf Zahnradtechnik für die Automobilindustrie und für den Maschinen- und Anlagenbau.

Dabei produziert das Unternehmen sowohl in Serie als auch im geringen Stückzahlbereich nach individuellen Wünschen. Vor allem hochpräzise Stirnräder, Kettenräder und Zahnriemenräder gehören zum Programm, das in die beiden Bereiche Automobil und Maschinenbau aufgeteilt ist. Zu jedem Bereich zählen wiederum mehrere Fertigungsschwerpunkte:

Automobil:
  • Antriebsrad
  • Kettenrad
  • Ölpumpenrad
  • Kurbelwellenrad
  • Nockenwellenrad
  • Stirnrad und Welle
  • CVT-Getriebe

Maschinenbau:
  • Stirnrad Getriebe
  • Stirnrad Pumpe
  • Antriebselemente
  • Zahnriemenräder

Zum Kundenstamm von Stelter gehören unter anderem Rolls-Royce, Daimler, Volkswagen, ThyssenKrupp, Ina und Magna Steyr Fahrzeugtechnik.

Der Stammsitz mit der dazugehörigen Produktionsstätte befindet sich im bei Bremen gelegenen Bassum. Dort werden jährlich mehrere Millionen Zahnräder in automatisierten Fertigungslinien im 3-Schicht-Betrieb hergestellt.

Das Unternehmen wurde in den 1950er Jahren gegründet und befindet sich seitdem im Besitz der Familie Stelter. (sc)

Chronik

Adresse

Stelter Zahnradfabrik GmbH

Bramstedter Kirchweg 49
27211 Bassum

Telefon: 04241-860
Fax: 04241-5030
Web: www.stelter.de

Hartmut Stelter (61)

Ehemalige:
Hartmut Stelter ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 270 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1950

Handelsregister:
Amtsgericht Walsrode HRB 110080

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 511.292 Euro
Rechtsform:
UIN: DE179392367
Kreis: Diepholz
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Stelter Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stelter Zahnradfabrik GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro