Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Street One Textilindustrie aus Celle

Investor

Eigentümer

1983

Gründung

220

Mitarbeiter

Die Marke "Street One" entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einer der erfolgreichsten deutschen Modemarken.

Die Muttergesellschaft CBR Fashion Holding GmbH mit Sitz in Celle bündelt die Aktivitäten von Street One, Cecil sowie One Touch und gilt mit einem Umsatz von 600 Millionen Euro 2008 mittlerweile als zweitgrößter Hersteller von Damenmode in Deutschland. Marktführer ist der Luxuskonzern Escada mit 625 Millionen Euro.

Street One beschäftigte Anfang 2009 deutschlandweit 220 Mitarbeiter und betreibt 380 Geschäfte. Weitere 790 sind so genannte Shop-in-Shop-Stores, wo Street One Verkaufsstellen innerhalb größerer Flächen besetzt, etwa bei Karstadt. Rund 2.800 Geschäfte, in denen verschiedene Marker verkauft werden, führen ebenfalls Produkte von Street One. Das sind überwiegend nach eigenen Aussagen "trendsichere, leicht kombinierbare" Modeartikel für Frauen wie Hosen, Jacken oder Blusen, zudem Unterwäsche und Sportbekleidung.

International agiert CBR mit Street One vor allem in den vier Ländern Österreich, Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Im Dezember 2004 wurde CBR von den Private-Equity-Gesellschaften Apax Partners und Cinven übernommen. Die neuen Eigentümer lagerten die Logistik aus, trieben die Expansion voran und begann mit dem Aufbau des Geschäfts in Skandinavien.

Nach nicht bestätigten Gerüchten sollen Apax und Cinven rund eine Milliarde Euro für die CBR Fashion Holding gezahlt haben. Angesichts des Erfolgs des Modekonzerns und der weiter zu erwartenden Gewinne könnte diese Zahl nach Ansicht des Handelsblatts sogar zutreffen. Dafür sprechen mehrere Gründe. Zum Einen gelten CBR-Gründer Detlev Meyer und Friedhelm Behn als Erfinder der Monatskollektionen: Der Konzern beschäftigt Designer, deren Kollektionen jeden Monat neu unter den jeweiligen Labels erscheinen.

Zudem kontrolliert CBR die Wertschöpfungskette vom Entwurf über die Produktion bis zur Ladentheke. Dabei sind die Strukturen des Unternehmens die eines Großhändlers: Der Modekonzern betreibt weder eigene Werke noch eigene Läden, lässt aber bei mehr als 150 Lieferanten produzieren und vertreibt dann die Produkte sofort über unabhängige Bekleidungsgeschäfte und Franchise-Unternehmen. Nach Meinung von Branchenexperten liegen Kleidungsstücke bei Street One kürzer im Regal als bei den stark expandierenden Wettbewerbern Hennes & Mauritz (H&M), Zara (Inditex) oder Esprit.

Diese sind längst an der Börse. Apax und Cinven indes verkauften die CPR Fashion Holding im April 2007 an die schwedische Private-Equity-Gesellschaft EQT. Ein Börsengang scheint nicht in Sicht. (ag)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Esprit Europe, Escada, H&M, Zara.

Chronik

2004 Übernahme durch Cinven und Apax
2007 Übernahme durch EQT

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (EQT)

Weitere Links

Adresse

Street One GmbH

Hunäusstr. 5
29227 Celle

Telefon: 05136-9773-0
Fax: 05136-9773-400
Web: www.streetone.de

Christoph Rosa (44)
Jim Nowak (44)
Michael Kamm (57) - vorher Sympatex

Ehemalige:
Thomas Kromik () - bis 26.01.2015
Gerardus Peeters ()
Hugo Reissner ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 220 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1983

Handelsregister:
Amtsgericht Lüneburg HRB 101511

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE259940015
Kreis: Celle
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
EQT (se)
Typ: Investoren
Holding: CBR Holding

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Street One GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro