Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

S&S Mühlhausen aus Mühlhausen/Thüringen

N.N.

Eigentümer

1876

Gründung

180

Mitarbeiter

S&S Mühlhausen ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Systemen und Komponenten für die Schienenfahrzeugindustrie spezialisiert hat. Darüber hinaus hat sich die Firma mit Verriegelungssystemen für die Kälte- und Klimaindustrie in der Branche einen Namen gemacht.

Im Außenbereich bietet sie Firma ihren Kunden Verriegelungssysteme und Beschläge für Außentüren und Konstruktionsteile aus Niro, Alu und Stahl. Beispielhaft hierfür sind Fenster, Lüftungsgitter, Seitenklappen, Füll- und Absaugvorrichtungen sowie Sandstreuanlagen.

Ebenso im Portfolio fest verankert sind Komponenten für Einstiegs- und Übergangssysteme, wie etwa Hubschwenktritte, Klapptritte, Schiebetritte, Rampen, Lok- und Führerstandstüren sowie Türführungen, Maschinenraumtüren und Stirnwandschiebetüren mit automatischem Antrieb.

Für den Innenbereich stehen Verriegelungssysteme und Beschläge für Innentüren sowie Haltestangen, Gepäckablagen und Regale, Tische, Ski- und Fahrradhalter und Abfallbehälter im Portfolio. Hinzu kommen Trennwände / Übergangssysteme, wozu Türmodule, Führerraumrückwände, Übergangs- und Innentüren sowie Brandschutztüren und Glastüren zu zählen sind.

In der Sparte Verriegelungssysteme für die Kälte- und Klimaindustrie bietet die Firma Verschlüsse und Beschläge für Haushalt- und Gewerbekühlschränke, Schauschränke, Schankanlagen, Kühltruhen und Schubladen. Hierzu zählen Aufreißschlösser, Kühlschränke, Verschlüsse für Küchen- und Kleinkühlschränke, Verschlüsse für Kühlschubladen oder auch abschließbare Griffe für Kühltruhen.

Ein weiteres Steckenpferd sind Scharniere für Haushalt- und Gewerbekühlschränke, Schauschränke, Schankanlagen, Kühltruhen, Kühlraumtüren und sonstige Kühlanlagen sowie Schlösser, Verschlüsse und Beschläge für Kühlanlagen, insbesondere für Kühlraumtüren aller Art.

Der Ursprung des Unternehmens liegt im Jahr 1876, als Ernst Künne das Unternehmen Lokomotiv-Ausbesserungswerk ins Leben rief. 1943 entschied man sich, die Produktion nach Mühlhausen in Thüringen zu verlagern.

1945 wurde der Betrieb durch die sowjetische Administration in Deutschland enteignet. Kurz darauf begann die Produktion von Schlössern für Reisezugwagen. 1950 kam es zur 1950 Angliederung an VVB Lowa in Wildau.

Das Jahr 1990 stand ganz im Zeichen der Gründung der Schloss- und Stahlbau Mühlhausen GmbH. 1993 kam es zur Änderung der Firmierung in Schließ- und Sicherungssysteme GmbH.

Ihren Sitz hat die Firma in der thüringischen Stadt Mühlhausen. Die Stadt befindet sich nordwestlich von Erfurt. (tl)

Chronik

1876 Gründung Ernst Künne Lokomotiv-Ausbesserungswerk in Badersleben
1943 Verlagerung nach Mühlhausen in Thüringen
1946 Aufnahme der Produktion von Schlössern für Reisezugwagen
1948 VEB
1950 Angliederung an VVB Lowa in Wildau
1965 Beginn der Produktion von Förderwagen und Muldenkipper
1978 Eröffnung Neubau Werk Bonatstraße
1990 Ein Betrieb der Deutschen Waggonbau AG
1991 Privatisierung
2012 Übernahme der Firma BS Kaufmann

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Eisenbahntechnik

Adresse

Schließ- und Sicherungssysteme GmbH

Bonatstr. 48
99974 Mühlhausen/Thüringen

Telefon: 03601-435-0
Fax: 03601-435-104
Web: www.sus-mhl.de

Hans-Jörg Breitbarth

Ehemalige:
%GESCHAEFTSFUEHRER-EHEMALIGE-ITEMS%

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 180 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1876

Handelsregister:
Amtsgericht Jena HRB 400315

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: