Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Thies
Maschinenbauer aus Coesfeld
Download Unternehmensprofil

> 400 Mitarbeiter

> Umsatz: 50 - 100 Mio. Euro

> 1892 Gründung

> Familien Eigentümer

THIES GmbH & Co. KG

Borkener Str. 155

48653 Coesfeld

Kreis: Coesfeld

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02541-733-0

Fax: 02541-733-299

Web: www.thiestextilmaschinen.de

Gesellschafter

Thies Coesfeld Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Coesfeld HRA 1069
Amtsgericht Coesfeld HRB 1010
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 12.800.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE124464179

Kontakte

Geschäftsführer
Alexander Thies
Christiane Thies
Verena Thies
Thies ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das sich im Spezialmaschinenbau etabliert hat. Der Firmenname steht für Anlagenbau und Verfahrenstechnik im Bereich Textilveredlung. Thies entwickelt Maschinen für die Textilindustrie mit dem Schwerpunkt Strang-, Garnfärbeanlagen und Jigger. 95 Prozent aller Maschinen exportiert das Unternehmen ins Ausland.

Das Produktionsprogramm umfasst unter anderem Jet-Stückfärbeanlagen, Soft-flow Stückfärbeanlagen sowie volllautomatisierte Garnfärbeanlagen und Durchströmtrockner. Darüber hinaus bietet Thies Flockeapparate, Bleich- und Färbeapparate, Baumfärbeapparate, Wärmerückgewinnungsanlagen und Steuerungstechnik für Färbeanlagen und -apparate.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins späte 19. Jahrhundert. 1892 hat Bernhard Thies die Firma aus der Taufe gehoben. Bereits zwei Jahre nach der Gründung wurde das erste Patent verteilt. Bis 1929 dauerte es dann bis der erste Druckkessel für die Garnfärberei gebaut werden konnte. 1950 waren mehr als 150 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.

Lohnfärben entwickelte sich in den 1950er Jahren zu einem wichtigen Teil der Geschäfte. Im Jahr 1957 beschäftigte Thies 380 Mitarbeiter. Der Export der Waren spielte eine zunehmende Rolle. Bis 65 Prozent aller im Unternehmen produzierten Wagen lieferte Thies ins Ausland. 1968 baute die Maschinenbaufirma die ersten Stückfärbeanlagen.

Von den späten 1960er Jahren bis heute gründete Thies zahlreiche Tochterunternehmen unter anderem in der Schweiz, in den USA sowie in Russland und Frankreich. 1998 ging die erste vollautomatische horizontale Garnfärberei in Betrieb. Ein Höhepunkt für das Unternehmen Thies war im Jahr 2002 der Bau der ersten vollautomatischen Farbstoffverwiege- und -lösestation.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1892 befindet sich Thies im Familienbesitz. Zudem spielt von Anfang an die Verarbeitung von Edelstählen und Sonderwerkstoffen eine wichtige Rolle. Im Jahr 2011 waren rund 400 Mitarbeiter in dem Unternehmen angestellt.

Der Firmensitz befindet sich im nordrhein-westfälischen Coesfeld. Die Stadt befindet sich unweit von Münster. Des Weiteren ist Thies mit Produktionsstätten in Deutschland, Polen, Slowenien und der Tschechischen Republik vertreten. (tl)


Suche Jobs von Thies
Maschinenbauer aus Coesfeld

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.226.245.48 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog