Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

WfbM Duisburg Behindertenwerkstätten aus Duisburg

Kommunen

Eigentümer

1973

Gründung

1010

Mitarbeiter

Die Werkstatt in Duisburg gibt seit 1973 Menschen mit Behinderung Arbeit.

Die Firma betreibt vier Betriebsstellen in Neudorf, Neumühl, Kasslerfeld und Röttgersbach. In Duisburg betreibt die Werkstat das Restaurant "Der kleine Prinz", ein Café namens 'Ziegenpeter am Rheinpark' und die Ladengalerie 'Ars Vivendi'.

Die gemeinnützige GmbH kooperiert mit Handwerk und Industrie, um seinen Mitarbeitern vielfältige Tätigkeiten zu ermöglichen. Zu den Arbeitsfeldern in den Werkstätten gehören Industrie- und Elektromontage, Restauration, eine Schreinerei, Metallverarbeitung, Spielzeugmontage, Verpackung, ein Nähzentrum, Hauswirtschaft und Garten- und Landschaftsbau. Dazu kommt eine Beschäftigungseinrichtung für Menschen, die noch nicht oder nicht mehr arbeiten können, werden pädagogisch unterstützt und erhalten Rehabilitationsmaßnahmen.

Ein Werkstattsrat, der aus gewählten Mitgliedern der behinderten Mitarbeitern besteht, vertritt deren Interessen und wird in Entscheidungsprozesse mit einbezogen. (hk)

Suche Jobs von WfbM Duisburg Behindertenwerkstätten aus Duisburg

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Behindertenwerkstätten

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Duisburg)

Adresse

Duisburger Werkstatt für Menschen mit
Behinderung gemeinnützige GmbH
Kalkweg 10e
47055 Duisburg

Kreis: Duisburg
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203-348597-0
Fax: 0203-348597-13
Web: www.wfbm-duisburg.de

Kontakte

Geschäftsführer
Alexander Schmanke

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Stadt Duisburg
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 1.010 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1973

Handelsregister:
Amtsgericht Duisburg HRB 1531

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:
UIN: DE119554044