Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Wirtschaftsbetriebe Duisburg
aus Duisburg
Download Unternehmensprofil

> 1600 Mitarbeiter

> Umsatz: 225 Mio. Euro (2015)

> - Gründung

> Kommunen Eigentümer

Wirtschaftsbetriebe Duisburg

Anstalt des öffentlichen Rechts

Schifferstr. 190

47059 Duisburg

Kreis: Duisburg

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203-283-3000

Fax: 0203-283-4484

Web: www.wb-duisburg.de

Gesellschafter

Stadt Duisburg
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Duisburg HRA 9978
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE252359155

Kontakte

Vorstand
Thomas Patermann
Uwe Linsen
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind zuständig für die Abfallentsorgung.

Im Fokus des nordrhein-westfälischen Unternehmens mit Sitz in Duisburg stehen kommunale Dienstleistungen. Die Leistungspalette umfasst sowohl die Entsorgung des Abfalls als auch die Stadtentwässerung. Darüber hinaus gehören die Planung sowie Unterhaltung von Spielplätzen zum Portfolio und der Betrieb von städtischen Friedhöfen. Auch die Pflege von Grünflächen und Parks oder der Botanischen Gärten inklusive der städtischen Infrastruktur bilden Aufgabenfelder. Abgerundet werden die Services vom Hochwasserschutz und der Gewässerunterhaltung sowie der Gewässerentwicklung.

Die Geschäftsfelder sind in sieben Bereiche unterteilt.
Rund um Abfall und Wertstoffe werden auch Sperrgüter abgeholt.
Zum Aufgabenfeld Stadtreinigung gehört der Winterdienst. Für das Melden von Umweltsündern sind Belohnungen ausgesetzt.

Im Segment Stadtentwässerung stehen Informationen zum Schutz vor Kellerüberflutungen bereit.
Gepflegt und gewartet werden rund 300 Spielplätze.
Zur Pflege der Grünflächen gehört auch die Baumpflege.
Betrieben werden ferner 17 Friedhöfe inklusive des Krematoriums.
Zur Infrastruktur gehören die Planung und der Bau sowie die Unterhaltung des Straßennetzes sowie Brückenbauten und Ingenieurbauwerke.

Die Institution zählt zu den vier größten kommunalen Betrieben innerhalb Duisburgs.
Es gibt eine Reihe von Töchtern und Beteiligungsunternehmen wie die GfB oder SBD.

Hervorgegangen ist der Dienstleister 2001 aus den Entsorgungsbetrieben inklusive von Teilen des Amtes für öffentliches Bauen sowie Grün und das Sportamt. 2004 erfolgte die Eigentumsübertragung von Spielplätzen. 2007 erfolgte die Umwandlung in eine Anstalt des öffentlichen Rechts. (fi)


Suche Jobs von Wirtschaftsbetriebe Duisburg
aus Duisburg

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Abfallentsorgung

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.239.172.52 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog