Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Widi Hellersen aus Lüdenscheid

Kommunal

Eigentümer

-

Gründung

750

Mitarbeiter

Das Unternehmen Widi Wirtschaftsdienste legt sein Hauptaugenmerk auf das Angebot textiler Vollversorgung für Krankenhäuser und Altenheime.

Vor inzwischen mehr als 40 Jahren ist die Firma aus dem damaligen Kreiskrankenhauses Lüdenscheid hervorgegangen. Sie belegt mit dem Betrieb eines eigenen Heizwerks, dem Aufbau eines Reinigungsdienstes, dem Betrieb eines Stericenters, mit dem Angebot von OP-Systemversorgung und dem Service für medizin-technische Gerätschaften neue Geschäftssegmente. Heute ist das Unternehmen ein festes Element in der Märkischen Gesundheitsholding.

Nach der Gründung der Wirtschaftsdienste Hellersen wurde zunächst die Zentralwäscherei aufgebaut. Die Wäscherei, beheimatet in Lüdenscheid-Hellersen, wäscht derzeit Wäsche für mehr als 50 Krankenhäuser und 50 Altenheime.
Mehrere Waschstraßen, Waschschleudermaschinen, Mangelstraßen, computergesteuerte Aufbügelstationen, Tunnelfinisher und Faltautomaten helfen den Angestellten der Wäscherei dabei, das Aufkommen von täglich über 30 Tonnen Wäsche zu bewältigen.

Bei der Versorgung mit Berufskleidung sorgt ein Barcode-System und Chip-System für zuverlässige und transparente Überwachung. Ein auf die Wäscheversorgung spezialisierter Fuhrpark ermöglicht im Pendelverkehr die textile Vollversorgung der Kunden. Der Unternehmenszweig Reinigungsdienst existiert seit 1977.

Zusätzlich ergänzt die Unterhaltsreinigung von Krankenhäusern das Unternehmenskonzept. Mithilfe des zu Beginn des neuen Jahrtausends neu gebauten Stericenters können pro Jahr rund 200.000 Sterilguteinheiten, wie beispielsweise medizinische Instrumente und OP-Wäsche, gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden. Eine der wichtigsten Aufgaben besteht darin, aufbereitbare Medizinprodukte nach ihrer Anwendung am Patienten so zu behandeln, dass sie wieder in einen verwendungsfähigen Zustand versetzt werden.

Im Rahmen des herstellerunabhängigen Service für medizintechnische Geräte bietet das Unternehmen umfangreichere Reparaturen an. Widi Wirtschaftsdienste gehört zu den wenigen Anbietern, die die Wartung und Reparatur an Narkose- und Beatmungsgeräten herstellerunabhängig durchführen können. Auch betreut das Unternehmen die röntgentechnischen Anlagen der Kunden. Hierzu sind Magnetresonanztomographen, Computertomographen, Befundungsmonitore, Angiografieanlagen und Linearbeschleuniger zu zählen.

Der Bereich Haustechnischer Service bietet Dienstleistungen in den Gewerken Elektro- und Nachrichtentechnik, sowie Heizung- und Sanitärtechnik. Seit 1973 betreibt das Unternehmen Heizwerke in Lüdenscheid, Lüdenscheid-Hellersen, Iserlohn-Letmathe und Werdohl. Das Heizwerk in Hellersen ist teilweise für die eigene Stromversorgung zuständig und ist in der Lage, die umliegenden Krankenhäuser sowohl mit Energie als auch mit Dampf und Brauchwarmwasser zu versorgen.

Beheimatet ist das Unternehmen Widi Wirtschaftsdienste in der nordrhein-westfälischen Stadt Lüdenscheid. (tl)

Chronik

Adresse

WIDI Wirtschaftsdienste Hellersen GmbH

Paulmannshöher Str. 21
58515 Lüdenscheid

Telefon: 02351-4309-0
Fax: 02351-43096230
Web: www.widi-hellersen.de

Ralf Paul (38)

Ehemalige:
Johannes Wittenbrink () - bis 11.01.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 750 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 3912

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.653.600 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811462868
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Märkische Gesundheitsholding (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
WIDI Wirtschaftsdienste Hellersen GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro