Mercer Stendal
Papierfabriken aus Arneburg

Adresse
Zellstoff Stendal GmbH

Goldbecker Str. 1
39596 Arneburg

Kreis: Stendal
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Kontakt
Telefon: 039321-55-0
Web: www.zellstoff-stendal.de

Geschäftsführer
André Listemann

Kostenloses Firmenprofil

Kostenloses Firmenprofil als PDF |   Eintrag ändern

Allgemeine Daten

Mitarbeiter: 413 in Deutschland
Umsatzklasse 250 - 500 Mio. Euro
Gründungsjahr: 1996
Standorte

Gruppe/Gesellschafter

Mercer International Inc. (Kanada)
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stendal HRB 2446
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 41.408.018 Euro
Rechtsform:

UIN: DE180526341

wer-zu-wem-Ranking

Platz 3.585 von 140.000


Mercer Stendal konzentriert sich auf die Erzeugung von Zellstoff sowie von dabei entstehender Energie.

Dafür benötigt sie große Mengen Holz beziehungsweise Sägewerksschnitzel. Das stammt aus nachhaltigem Anbau von Kiefern und Fichten und wird überwiegend aus Deutschland bezogen. Zuerst wird es in einem Sägewerk zu Schnittholz verarbeitet. Nur die dabei abfallenden Schnitzel werden vermengt mit Durchforstungs- und Kalamitätsholz und dann in der Produktion des so genannten nördlichen gebleichten Langfasersulfatzellstoff genutzt.

Trotz des Namens sitzt Zellstoff Stendal nicht in Stendal, sondern im nahe gelegenen Arneburg im östlichen Sachsen-Anhalt. Dort unterhält sie ein modernes, leistungsfähiges Werk, in dem jährlich knapp 645.000 Tonnen Zellstoff hergestellt werden. Darüber hinaus produziert es auch Elektrizität, die nicht nur den Eigenbedarf deckt, sondern auch noch ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Denn die in der Fertigung entstehenden Gase werden verbrannt. Deren Abwärme wird über eine Dampfturbine von einem Generator genutzt, der rund 75 Megawatt Elektrizität erzeugt, von denen nur ein Teil selbst verbraucht wird. Zudem wird ein Ausbau der Anlage vorangetrieben, womit dann der Anteil der Einspeisung ins öffentliche Netz erhöht würde.

Zellstoff Stendal hat eine Schwesterfirma, die Zellstoff - und Papierfabrik Rosenthal, kurz ZPR aus Thüringen. Beide gehören mehrheitlich zur kanadischen Mercer Group. Die ist international tätig und verfügt neben den beiden Produktionsstätten in Deutschland noch über eine weitere in Kanada. Die Fabrik in Arneburg ist erst 2004 in Betrieb genommen worden. (sc)


Suche Jobs von Mercer Stendal
Papierfabriken aus Arneburg

Weitere Jobs   


Mehr Adressen Papierfabriken


Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.220.62.183 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog