Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

ATS Autozulieferer aus Bad Dürkheim

Konzern

Eigentümer

1962

Gründung

426

Mitarbeiter

Die in Bad Dürkheim ansässige ATS Gruppe fertigt rund acht Millionen Aluräder pro Jahr für fast alle bekannten Automobilhersteller.

Gegründet wurde das Unternehmen 1962 von Erich Stahlschmidt und Eberhard Maiworm. In 2007 musste die Holding Insolvenz anmelden und wurde im März 2008 an die Uniwheels-Gruppe verkauft.

Uniwheels produziert jährlich rund zwei Millionen Leichtmetallfelgen für Fahrzeuge im Nachrüstungssegment und verfügt über Standorte in Deutschland, Polen, Malta, Russland und in der Schweiz. Uniwheels vertreibt weltweit die Marken Rial, Alutec und Anzio. ()

Chronik

2007 Insolvenz
2008 Uniwheels kauft insolvente ATS

News zu ATS Autozulieferer aus Bad Dürkheim

Adresse

ATS Leichtmetallräder GmbH

Bruchstr. 34
67098 Bad Dürkheim

Telefon: 06322-9899-6000
Fax: 06322-95087-880
Web: www.ats-wheels.com

Dr. Karsten Obenaus (51)
Dr. Wolfgang Hiller (55) - vorher Buderus Guss

Ehemalige:
Simone Maier-Paselk () - bis 16.09.2015
Harald Jackszties () - bis 11.05.2015
Erwin Eigel ()
Michael Schmid ()
Ralf Schmid ()
Werk Werdohl, 58791 Werdohl
 02392-2763

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 426 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1962

Handelsregister:
Amtsgericht Ludwigshafen a.Rhein (Ludwig HRB 11609

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811663130
Kreis: Bad Dürkheim
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Uniwheels (ch)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
ATS Leichtmetallräder GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro